Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | CHD Expert: Die Currywurst in der Welt der Imbisse... » | Konstantes Wachstum auf den Bio-Maerkten weltweit.... » | Weinkalkulation im Fachhandel und beim Winzer. » | Frauen haben Bock auf Bockbier. » | Wegen Zechprellerei in den Knast. » | Delegierte bestaetigen Siegfried Gallus als Praesi... » | Afro-Amerikaner geben weniger Trinkgeld. » | Terror in Kreuzberg. » | Arme Ritter. » | Rueckzug der Raucher - Vormarsch der Nichtraucher:... »


Freitag, Oktober 31, 2008

Firmen stornieren Weihnachtsfeiern.

Wolfgang Berney hat sich für die "Rheinische Post" bei Düsseldorfer Gastronomen umgehört, wie sie die aktuelle Branchenkonjunktur beurteilen: "Viele Firmen stornieren Weihnachtsfeiern. Wirte fürchten neues Minus" vom 31. Oktober 2008.

Vermutlich sind die Folgen der Wirtschaftskrise in Düsseldorf deutlich spürbarer als in anderen Städten, die nicht so sehr von dem Messegeschäft abhängig sind. Zudem ist Düsseldorf Standort zahlreicher Unternehmen der von der Krise besonders betroffenen Branchen.

Siehe dazu auch:

Labels: ,


Kommentare:
Zum einen glaub ich nicht, dass Düsseldorf sooo abhängig vom Messegeschäft ist. Es gibt reichlich andere Gründe, z.b. die Altstadt mit der (früher mal) längsten Theke der Welt, um nach Düsseldorf zu kommen. Und tatsächlich kommen Woche für Woche, mitunter mehr als lieb, in die Stadt.
Zum anderen kenne ich eine ganze Reihe von Gaststätten, die Ende November bis Weihnachten mehr oder weniger komplett mit Weihnachtsfeiern ausgebucht sind.
Es liegt ggf. nicht nur am Rauchverbot und an der Finanzkrise, wenn die angesprochenen Lokale Minus machen.
Das am Artikelende angesprochene Schumacher z.B. (liegt gerade mal 200 Meter von meinem Büro entfernt) läuft so gut wie immer. Schon weil man dort weiß, was man bekommt.
 
Kommentar veröffentlichen