Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Studenten spielen Mensa-Koeche. » | Titelhelden. » | Qype mit spanischer Benutzeroberflaeche. » | Milch mit Kaugummi-Geschmack. » | Verfassungsbeschwerden der Betreiber von Ein-Raum-... » | Aus dem Innenleben eines Restaurantfuehrers. » | Allmendegut. » | Jumbo Hostel. » | Stamokap. » | Tourismusauskunft. »


Sonntag, Oktober 19, 2008

Good Beeer Guide Germany.

Den besten Überblick über Neueröffnungen, aber auch Schließungen und Namensänderungen von Gasthausbrauereien und Brauereien in Deutschland bietet die englisch sprachige Website "Good Beer Guide Germany" von Steve Thomas. Er ist auch Autor des Buches Good Beer Guide Germany, das im Verlag der britischen Konsumenten- und Bierliebhaber-Vereinigung Campaign for Real Ale erschienen ist.

Das mit die besten Bücher über deutsches Bier in englischer Sprache veröffentlicht werden, hat zwei Gründe:
  • Der englische Sprachraum ist größer.
  • In Großbritannien und in den USA gibt es mehr Menschen, die sich als Heimbrauer, aber auch theoretisch mit Bier beschäftigen.
Im deutschen Sprachraum sticht vor allem der "Bierpapst" Conrad Seidl hervor. Horst D. Dornbusch ist ein Deutscher, der in den USA lebt und arbeitet und in englischer Sprache veröffentlicht. Unter den deutschen Autoren gefällt mir dann noch der Braumeister Johannes Schulters, Präsident des Fränkischen Brauereimuseums in Bamberg und Schatzmeiser der Doemens Akademie, an der u.a. Braumeister und Biersommeliers ausgebildet und Biere verkostet und neue Rezepturen entwickelt werden.

Labels: