Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | User entscheiden ueber Getraenkekarte. » | Landesweiter Raucherclub für Nordrhein-Westfalen. » | Mein Restaurant. » | Gastgewerbe: Noch großes Potential für C&C-Maerkte... » | Wirtshauskelterer. » | Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf das Gastgewe... » | Hartz-IV-Kochkurs. » | Not in my house. » | Betriebsvergleich Hotellerie & Gastronomie Deutsch... » | Warmhaltetemperatur von Speisen in Thermobehaelter... »


Samstag, Oktober 11, 2008

Spaghetti-Eis.

Burkhard Schneider stellt Dario Fontanella vor, den Erfinder des Spaghetti-Eises, der eine Eiskette in Mannheim betreibt: "Wie das Spaghettieis erfunden wurde", in: Best Practice Business vom 11. Oktober 2008.

Nebenbei: Der beschriebene Roßtäuscher-Trick, Eisbecher optisch aufzumotzen, indem man das Eis auf einer Basis von preiswerterer Schlagsahne präsentiert und so den Eindruck von mehr Eis erweckt, ist mittlerweile gang und gäbe nicht nur bei Spaghettieis. Alternativ kann man nichttransparente Eisbecherbehältnisse wählen,
  • die in der Mitte eine Erhöhung haben oder
  • nach unten so schmal werden, daß in der Spitze Luft bleibt.
http://www.abseits.de/weblog/2008/10/spaghetti-eis.html

Labels: ,


Kommentare:
Ich hatte mir schon fast gedacht, dass hinter diesem Klumpen hart gefrorener Sahne unter dem eigentlichen Spaghetti-Eis eher wirtschaftliche Gründe stecken, als lukullische. Ich hoffe es gibt für unsere "Zunft" nicht zuviele dieser Beispiele. Wobei: wenn es ehrlich kalkuliert ist, ist ja egal, wieviel "Luft" drin ist.
 
Kommentar veröffentlichen