Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Lieferanten fuer "Mein Restaurant". » | Doku-Soap "Mein Restaurant" wird rege diskutiert. » | Brauerei Bischofshof / Weltenburger uebernimmt Got... » | Mein Restaurant: Trotz schlechter Quoten weiter au... » | Klassische Garnituren. » | Portionsgroesse. » | BHG-Praesidium begruesst Koalitions-Vereinbarungen... » | Fernsehkoeche. » | Werbeverbote fuer Wein. » | Firmen stornieren Weihnachtsfeiern. »


Montag, November 03, 2008

Berliner Senat will Heizpilze ab Januar 2009 verbieten.

Nicht zum 1. April 2009, also zu Beginn der wärmeren Jahreshälfte und als Scherz, sondern bereits zum 1. Januar 2009 und ernst gemeint, wollen fünf Berliner Bezirke den Berliner Gastronomen verbieten, in der Außengastronomie bzw. zum Erwärmen der frierenden Raucher Heizpilze aufzustellen. Die Umweltsenatorin Katrin Lompscher will darüber hinaus das Beheizen von Freiflächen generell verbieten lassen: "Heizpilz-Verbot: Gastwirte fürchten Umsatzeinbruch", in: Berliner Morgenpost vom 3. November 2008.

Mehr über die Kommunistin Katrin Lompscher: "Katrin Lompschers halbe Wahrheit".

Als Alternative kann man sich überlegen, Gästen Decken anzubieten: "Jacken fuer Raucher mit Gaststaetten-Logo".

Labels: , ,


Kommentare:
Das hat Stuttgart schon letzten Winter gemacht. Und zwar betont nicht aus Umweltgründen, sondern aufgrund des Anblicks = Stadtverschandelung!

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/stn/page/detail.php/1558324
 
Kommentar veröffentlichen