Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Hotel aus Eis - Restaurant am Kran haengend. » | 300 Jahre Zwettler Brauerei. » | Historische Rezepte aus Kloestern. » | Mit Schokolade kochen. » | Was wollen Gaeste im Jahr 2034? Nachwuchs-Wettbew... » | WorldWine Blog. » | Cookstr. » | Musikkneipen in MySpace. » | Qype Live. » | CHD Expert Studie ueber Firmen-Weihnachtsfeiern: P... »


Samstag, November 22, 2008

Bitterpulver.

Weit und breit nur milde Fernsehbiere zu finden? Mit dem Bitterpulver der Herteil Brauvertriebs GmbH sorgen Sie nachträglich für eine angenehme Hopfenbittere. Es handelt sich um ein Würzmittel aus Cellulose als Trägersubstanz mit Hopfenextrakt und Hopfenöl, das einfach dem Getränk zugegeben wird. Es sorgt für einen inensiven Hopfengeschmack. 3 Gramm reichen für bis zu 100 Bier, also vorsichtig dosieren!

Warum nicht nur ihm bittere Biere besser schmecken, erkärt Bierpapst Conrad Seidl: "Bitter ist besser" vom 17. Februar 2008.

Labels: