Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Migrantenquote. » | LPV uebernimmt "Top Hotel". » | Juergen Schiller, Restaurantkritiker. » | Bitterpulver. » | Hotel aus Eis - Restaurant am Kran haengend. » | 300 Jahre Zwettler Brauerei. » | Historische Rezepte aus Kloestern. » | Mit Schokolade kochen. » | Was wollen Gaeste im Jahr 2034? Nachwuchs-Wettbew... » | WorldWine Blog. »


Sonntag, November 23, 2008

Brauereien in MySpace.

Für musikaffine Gaststätten und Hotels sind Präsentationen ihres Betriebs in MySpace eigntlich schon Pflicht. Siehe dazu meine BeiträgeWarum Musiker und die Musikszene in MySpace stark vertreten sind, liegt an der Geschichte dieser Community. Siehe dazu ein Interview mit dem Gründer Chris DeWolfe, in dem er sagt:
"Es gab damals viele Online-Gemeinschaften, aber unsere Konkurrenten haben Bands regelrecht hinausgeworfen und deren Seiten gelöscht. Gleichzeitig wollten wir aber schon immer die Leute anlocken, die in Los Angeles Einfluss haben...und dazu gehörten die Musiker, die Künstler und Leute, die Werbung für Nachtclubs machen."
Quelle: "'Wir verdienen Geld mit Raubkopien'", in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 23. November 2008. Mittlerweile hat MySpace mehr als fünf Millionen Bands. Viele Leute finden dort ihre neuen Lieblingsbands.

Hingegen sind abseits der Musikszene erst wenige Brauereien und Gasthausbrauereien in MySpace und anderen Online-Communities vertreten. Eine Ausnahme macht seit Mai 2008 die Brauerei Seelmann in Zettmannsdorf. Zettmannsdorf ist ein Dorf mit etwa 200 Einwohnern, gelegen im wunderschönen Naturpark Steigerwald; etwa 20 Kilometer westlich der oberfränkischen Stadt Bamberg.

Parallel zum Launch der Website dieser kleinen Brauerei hat man auch ein Profil in MySpace erstellt.

Weitere MySpace-Profile von Brauereien:
  • Hops and Harlyey ist eine Gasthausbrauerei in Berlin.
  • Die Alte Brauerei Annaberg ist keine Brauerei oder Brauereigaststätte, sondern ein soziokulturelles Zentrum in einem ehemaligen Brauereigebäude.
  • Rechenberger ist der Namen einer Fan-Site der gleichnamigem Rechenberger Brauerei im Osterzgebirge. Man sieht daran sehr schön, daß, wenn Brauerei in O Online-Communities nicht selbst aktiv werden, andere diese Lücke füllen können. Markenrechtliche Auseinandersetzungen sind dann vorprogrammiert, zumindest wenn die Brauerei so blöde ist, sich nicht mit den Fans ihrer Biere zusammen zu setzen.
  • Das Beispiel Herrenhäuser zeigt, daß es mitunter nicht klar wird, ob es sich um ein vom Inhaber oder einem Mitarbeiter dieser Brauerei administriertes MySpace-Profil handelt oder um eine Fan-Site. Dies liegt auch daran, daß MySpace Profile von Unternehmen eigentlich gar nicht kennt, sondern nur Profile von Individuen. Vermutlich wissen einige Brauereien nicht einmal, daß es ein Profil ihrer Brauerei in MySpace gibt.
  • Puntigamer, das MySpace-Profil der österreichischen Brauerei Puntigamer.
Die Liste dieser Beispiele ließe sich noch erheblich verlängern.

Siehe dazu auch: "Brauerei 2.0: Friends of Big Rock".

Labels: ,