Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Betriebsberatung à la carte -- Die IdeenKüche® fei... » | Spuerbare Konsumzurueckhaltung im Thueringer Hotel... » | "Trendy, sexy, peppig" - Branchenprimus mit Kultst... » | Die krumme Gurke ist wieder da: Kommission erlaubt... » | McDonald's kulinarisch betrachtet. » | Kaffeegenuss - Von Norden nach Süden nimmt die Was... » | Ueber 220.000 Betriebe im Commercial Foodservice. » | Gastgewerbeumsatz im September 2008 real um 2,8% g... » | 40 Stimmen der Hotellerie zum Pricing in der Finan... » | TessaNova-Gruender wollen woanders weiter machen. »


Donnerstag, November 20, 2008

Service-Bund praesentiert FOOD-SPECIAL 2009.

Wenn die HOGA - Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung - vom 18. bis 21.01.09 den Reigen der großen Branchenmessen eröffnet, ist auch der Service-Bund wieder mit von der Partie. Zum sechsten Mal lädt er zur zweitägigen FOOD-SPECIAL ein, die als „Messe in der Messe“ mit gewohnt hoher fachlicher Kompetenz im Food-Bereich aufwarten wird. Am 19. und 20. Januar 2008 werden dazu in Halle 6 über 100 Industriepartner des Service Bundes ihre neuesten Produkte, Konzepte und Service-Leistungen präsentieren. Dem Fachpublikum im Großraum Mittel- und Süddeutschland ist diese Fachmesse bereits als wichtige Branchenplattform mit idealen Rahmenbedingungen bekannt.

Die Initiatoren der FOOD-SPECIAL 2009 sind die Service-Bund Mitglieder
  • Bauer GmbH & Co KG, Rödental
  • Flach GmbH, Frielendorf
  • Viktor Nußbaumer Bestes für Küche und Gastlichkeit GmbH & Co. KG, Kürnach
  • Omega Sorg GmbH, Essingen
  • Omega Sorg GmbH, Stuttgart
  • Omega Sorg GmbH, Waldheim
  • Rittner Food Service GmbH & Co. KG, Unterschleißheim
  • Xaver Troiber e.K., Hofkirchen
  • Weber Service-Bund GmbH, Ober-Ramstadt
Weil individuelle Bedürfnisse und Vorlieben von Konsumenten immer stärker an Bedeutung gewinnen, muss auch die Food-Branche ihr Angebot stärker segmentieren. Das heißt z. B. dass Ethno- und Traditionsküchen gleichberechtigt und gleichermaßen erfolgreich nebeneinander existieren, dass Bio-Sortimente zunehmend konventionelle Sortimente ergänzen, dass Senioren und Kinder anders versorgt werden wollen, sollen und müssen als die Generationen dazwischen.

Um Antworten auf all die unterschiedlichen Bedürfnisse zu liefern, sind die Trendscouts des Service-Bund auf internationalen Messen unterwegs. Was Potenzial hat, wird auf der FOOD-SPECIAL, die diesmal unter dem Motto "Mit Kreativität zu neuem Umsatz!" ihren Anspruch bekundet, im Detail vorgestellt.

Neben zahlreichen Innovationen und Trendsortimenten wie Finger-Food, Backwaren, Teigwaren und die immer im Blickpunkt stehenden Sortimentsbereiche Fisch und Fleisch erwarten die Fachbesucher fünf Themenschwerpunkte:

1. "Easy-Bio II"

Das Erfolgskonzept geht in die zweite Runde. Mit einem erweiterten Sortiment an neuen, hochwertigen Bio-Convenience-Produkten wird an die rasante Entwicklung von Easy-Bio I angeknüpft. Darüber hinaus stehen die Bio-Fachberater des Service-Bund bei Fragen rund um Bio und Bio-Zertifizierung mit Rat und Tat zur Seite.

2. "Jung & Alt"

Weil Menschen im Durchschnitt etwa doppelt so alt werden wie noch vor hundert Jahren und somit ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung steigt, wird eine bedarfs- und bedürfnisgerechte Verpflegung immer wichtiger. Auch die Ganztagsbetreuung in Kinderkrippen und Schulen bringt neue Herausforderungen mit sich. Wie Sozialverpfleger und Gastronomen beiden Zielgruppen optimal gerecht werden, ist auf der FOOD-SPECIAL zu erfahren.

3. Qualitätsfleisch par excellence

FleischPlus in Top-Qualität zum Top-Preis ist zentrales Thema am Service-Bund Eigenmarken-Stand. Xiao Wang inszeniert die Vorzüge des Markenfleisches eindrucksvoll am Teppanyaki-Grill.

4. GASTROVINUM

Im Wein liegt - auch wirtschaftlich gesehen - die Wahrheit. Wer edle Tropfen noch gezielter als Wertschöpfungsfaktor und Profilierungsmöglichkeit einsetzen will, kann sich auf der FOOD-SPECIAL über "GASTROVINUM" - das neue Wein-Konzept des Service-Bund – beraten lassen und Weine degustieren, die nicht im Wein-Fachhandel erhältlich sind. Neben erlesenen Weinen internationaler Provenienz werden deutsche Weine die Hauptrolle spielen.

5. Schaubühne mit Demoküche

Jede Menge kreativen Input erwartet die Fachbesucher in der Demo-Küche: Hier konnte bereits Frank Heppner - Star-Koch für euro-asiatische Küche - gewonnen werden. Er zeigt, wie einfach es ist, mit "ASIA Freestyle" - einem kreativen kombinatorischen Konzept - einfache und schnelle euro-asiatische Gerichte zuzubereiten.

Was es mit der molekularen Küche auf sich hat, welche Zubereitungstechniken es zu beherrschen gilt und wie sich diese spezielle Art des Kochens fein dosiert auch im traditionellen Küchenalltag umsetzen lässt, verrät Heiko Antoniewicz, Spezialist für Molekulare Küche.

Zum Thema "It's Showtime! - Ein tolles Buffet braucht eine starke Idee!" wird Andreas Scholz, Küchendirektor Hotel ESPERANTO, und Spezialist für Buffets, wichtige Impulse für mehr Kreativität, mehr Produktivität und mehr Wirtschaftlichkeit aufzeigen.

Das ausführliche Programm der FOOD SPECIAL Schauküche hier in der Übersicht:

Montag, 19. Januar 2009


11.00 Uhr "Easy Bio" - aller Anfang ist bei Bio leicht! präsentiert von Alfred Fahr, BIOSpitzenkoch

12.00 Uhr Molekular-Küche ist alltagstauglich!
Praktische Beispiele und Tipps von Heiko Antoniewicz, Spezialist für Molekulare Küche

13.00 Uhr "Gastrovinum" - Aktiver Einsatz von Wein am Gast! Vorgestellt von Benno Wurster, Sommelier Service-Bund

14.00 Uhr Braucht Ihr Buffet eine neue Idee? Referiert von Andreas Scholz, "Esperanto", Fulda

16.00 Uhr "ASIA freestyle" - einfach und kreativ kombiniert! Leicht im Genuss – leicht in der Zubereitung. Vorgestellt von Frank Heppner, Restaurant "momo", München

Dienstag, 20. Januar 2009

11.00 Uhr Braucht Ihr Buffet eine neue Idee? Referiert von Andreas Scholz, "Esperanto", Fulda

12.00 Uhr "Gastrovinum" - Aktiver Einsatz von Wein am Gast! Vorgestellt von Benno Wurster, Sommelier Service-Bund

13.00 Uhr "Easy Bio" – aller Anfang ist bei Bio leicht! Präsentiert von Alfred Fahr, BIOSpitzenkoch

14.00 Uhr "ASIA freestyle" - einfach und kreativ kombiniert! Leicht im Genuss – leicht in der Zubereitung. Vorgestellt von Frank Heppner, Restaurant "momo", München

15.00 Uhr Molekular-Küche ist alltagstauglich! Praktische Beispiele und Tipps von Heiko Antoniewicz, Spezialist für Molekulare Küche

(Quelle. Pressemitteilung der NürnbergMesse)

Labels: