Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Die krumme Gurke ist wieder da: Kommission erlaubt... » | McDonald's kulinarisch betrachtet. » | Kaffeegenuss - Von Norden nach Süden nimmt die Was... » | Ueber 220.000 Betriebe im Commercial Foodservice. » | Gastgewerbeumsatz im September 2008 real um 2,8% g... » | 40 Stimmen der Hotellerie zum Pricing in der Finan... » | TessaNova-Gruender wollen woanders weiter machen. » | Trivop. » | Werbevideos bei Youtube. » | Publikumspreis des European Beer Star Award. »


Mittwoch, November 19, 2008

"Trendy, sexy, peppig" - Branchenprimus mit Kultstatus stellt mit neuen Rekordzahlen alles in den Schatten.

SALZBURG (17. November 2008). -
"Wir sind wirklich zufrieden, diese Fachmesse ist so was von trendy, sexy und peppig, sie bewegt und motiviert Aussteller und Besucher in einem Ausmaß, wie man es sich nur wünschen kann. Mit dieser Ausgabe hat die >Alles für den Gast Herbst< ihren Nummer-Eins-Status als führender Branchenevent im Donau-Alpen-Adria-Raum nachhaltig unter Beweis gestellt. Zum vierten Mal in Serie hatten wir – und das mit steigender Tendenz – mehr als 40.000 Besucher!"
Von Direktor Johann Jungreithmair, Chef von Organisator Reed Exhibitions in Österreich, kommen bei der Bewertung einer Fachmesse selten derartig positive Aussagen über die Lippen. Dies verwundert jedoch nicht, wenn man die Bilanz über die 39. Ausgabe der internationalen Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie, >Alles für den Gast Herbst< in Salzburg zieht. Vom 8. bis 12. November zeigten im restlos ausgebuchten Messezentrum Salzburg samt Arena mehr als 700 Aussteller aus acht Nationen ihre Neuheiten und aktuellen Angebote und mobilisierten damit 45.268 Fachbesucher aus dem In- und Ausland. Das entspricht einem Plus von ziemlich exakt fünf Prozent gegenüber dem Rekordergebnis aus dem Vorjahr.

Wie Gernot Blaikner, Leiter des Geschäftsbereiches Messen bei Reed Exhibitions Messe Salzburg, feststellt,
"unterstreicht diese Einschätzung auch die mit 27 Prozent sehr hohe Quote an internationalen Fachbesuchern. Doch nicht nur die Ausstrahlung auf die Nachbarländer, vorwiegend Süddeutschland und Norditalien, untermauert die überragende Attraktivität der >Alles für den Gast Herbst<, auch der Heimatmarkt war extrem stark und repräsentativ mit Fachbesuchern aus dem gesamten Bundesgebiet vertreten."
Ein Highlight der heurigen >Alles für den Gast Herbst< waren die diversen Präsentationen der "Genuss Region Österreich". So standen die 113 Genuss Regionen Österreichs, die die einzelnen Spezialitäten aus dem ganzen Bundesgebiet repräsentieren auch im Mittelpunkt der Messeeröffnung.

Die ganze Stadt zur Bühne gemacht

Der traditionelle Sog der >Alles für den Gast Herbst< war auch der Grund, warum die Aussteller die Messe einmal mehr zu gut einem Dutzend Kunden-Side-Events nutzten, von denen einige bislang Kultstatus haben.
"Damit"
so Gernot Blaikner,
"wurde die ganze Stadt miteinbezogen - das ist ein Element, das gleichfalls demonstriert, welche Vitalität und Dynamik von diesem einzigartigen Fachmesseevent ausgehen."
Auf der Messe selbst sorgten die Präsentation der "Genuss Region Österreich", die vom Atelier 3 organisierte "Trend-Lounge", die Präsentation der "Grand Cru Dessertkreationen 2008" durch Nespresso, die Veronelli Olivenöl-Workshops oder das Treffen der Gourmetköche für außergewöhnliche Highlights.

Gastro-Paket vorgestellt

Das Konsumieren regional-typischer Speisen und Getränke gehört für Gäste untrennbar zur Urlaubsgestaltung. Die Salzburger Land Tourismus Gesellschaft (SLTG) folgt diesem Trend mit einer strategischen Neuausrichtung der touristischen Angebote im Bundesland Salzburg. Im Zuge einer Pressekonferenz auf der >Alles für den Gast Herbst< wurde das neue kulinarische Leitthema "Salzburgerisch aufgetischt" vorgestellt und soll in Zukunft alle touristischen Schwerpunktthemen begleiten. In Zusammenarbeit mit führenden Gastronomen und der Salzburger Agrar Marketing wurde dazu ein erstes Service-Paket mit Informationen, Rezepten und Bezugsquellenlisten zu regionalen Produkten geschnürt, das auch Deko- und Wandertipps enthält. Dieses "Gastro-Paket" gilt als Nachschlagewerk und Ideengeber für Gastronomen und Hoteliers im Land. Partner der Aktion ist auch die GenussRegionen Marketing GmbH.

Keine Spur von Konjunktur-Pessimismus

Erstaunlich und zugleich auch hoch erfreulich war die ausnahmslos feststellbare Tatsache, dass sich die Gastronomie- und Hotelleriebranche bei der >Alles für den Gast Herbst< von Konjunkturpessimismus durch Banken- und Finanzkrise sowie Rezessionsprognosen unbeeindruckt zeigte. Dies kam nicht nur in den persönlichen Gesprächen zum Ausdruck, sondern auch in den Ergebnissen der Besucherbefragung durch das unanhängige Linzer Markt- und Meinungsforschungsinstitut "market". Neun von zehn Befragten äußersten sich zur wirtschaftlichen Situation ihrer Branche mit "sehr zufrieden" oder "zufrieden", und mit Blick auf die kommenden Monate rechnen fast ebenso viele (88,6 %) mit einer weiterhin positiven bzw. sich verbessernden Entwicklung.

Traumnoten in allen Kategorien erhalten

Mit Traumnoten bedachten die Fachbesucher die Arbeit der Aussteller sowie jener des verantwortlichen Reed-Organisationsteams um Messeleiterin Renate Leutz. Mehr als neun von zehn befragten Besuchern (93,1) zeigten sich mit der Messe insgesamt sehr zufrieden (Schulnoten 1 und 2), die "Befriedigend" dazu gerechnet, klettert die Quote gar auf sagenhafte 99,6 Prozent. Ebenso viele gaben an, diese Fachmesse Kollegen und Freunden weiterempfehlen zu wollen.

Die sehr hohen Zufriedenheitswerte setzten sich auch in anderen Befragungskategorien fort: Ob Treffpunkt/Kontaktpflege, Interesse an Produktneuheiten, Marktüberblick/Informationseinholung, Suche nach Lösungen für konkrete Anliegen, Treffen mit bestimmten Ausstellern, Suche nach neuen Anbietern, oder Geschäftsabwicklung: Die >Alles für den Gast Herbst 2008< erreichte jeweils Traumquoten in den Besucherbewertungen. Interessant ist ferner, dass 60,7 Prozent der Fachbesucher laut Umfrageergebnis keine andere Branchenfachmesse besuchen. Und bei jenen, die auch andere Fachmessen frequentieren, liegt die auf den Ostösterreichischen bzw. benachbarten CEE-Raum ausgerichtete >Alles für den Gast Wien< vor allen anderen aufgelisteten.

Die Entscheiderquote, auch ein Kriterium für den hohen Stellenwert dieser Fachmesse, lag bei 80, 3 Prozent (ausschlaggebend/mitentscheidend). Rechnet man jene hinzu, die beratend bei Investitionen, Anschaffungen und Einkauf mitwirken, steigt dieser Anteil auf 95,6 Prozent der Fachbesucher. Den Bereich der Interessensschwerpunkte (Mehrfachnennungen möglich) der Besucher der >Alles für den Gast Herbst 2008< führte traditionell der Komplex Nahrungs-, Genussmittel und Getränke (55,1 %) an, gefolgt von den Themen Hotel- und Gastronomiekonzepte (31,9%), Ausstattung (28,1 %), Groß- und Kleingeräte (25,6 %), Einrichtung und Großküchenausstattung (jeweils 23,4 %), Betriebshygiene (20,7 %) sowie Convenience/Tiefkühlkost und -technik (18,2 %) an.

Ausstellerstimmen: "Super zufrieden" und keine Spur von Krise

Die ausgezeichnete Stimmung und den erfolgreichen Verlauf der >Alles für den Gast Herbst 2008< in Salzburg beweist auch ein kleiner, repräsentativer Auszug der abgegeben Ausstellermeinungen.

"Super zufrieden" war zum Beispiel Franz Kracher, Vertriebsleiter von Lohberger Heiz- und Kochgeräte Technologie GmbH.
"Die Zahl und die Qualität der Fachbesucher war sehr gut, wir hoffen auf ein gutes Jahr. Von der viel zitierten Wirtschaftskrise haben wir hier auf der Messe nichts gespürt. Gut angenommen wurde auch das Programm mit den Köchen unserer bestehenden Restaurant- bzw. Hotelkunden, die Resonanz war gut."
"Die Medienberichte zur Wirtschaftskrise tangieren die Gastronomen kaum, das war kein Thema. Optimismus für den kommenden Winter ist zu spüren"
betont auch Thomas Buchner, General Manager von Melitta SystemService International GmbH.
"Die >Alles für den Gast Herbst< lief für uns sehr gut; preisgünstige, benutzerfreundliche und qualitativ hochwertige Espresso-Vollautomaten sind gefragt."
"Die Frequenz auf der Fachmesse war sehr gut, wir hatten interessante Kontakte. Die >Alles für den Gast Herbst< ist die bedeutendste Fachmesse in Österreich und dem süddeutschen Raum - die Entscheidung, hier in Salzburg mit dabei zu sein, ist richtig"
stellt Mag. Herbert Koll, Geschäftsführer Koll Gastro Trend Design, fest. Das Unternehmen ist ein "Aussteller der ersten Stunde". Auch heuer wurde der Stand als Restaurant präsentiert, das in den nächsten Wochen in Söll in Tirol aufgebaut wird.

"Sehr gut" war die >Alles für den Gast Herbst 2008< auch für Alois Dallmayr Gastro Service GmbH & Co KG. Das Unternehmen präsentierte hier erstmals den gesamten Gastro-Relaunch der Marke - "die Reaktionen waren toll", berichtet Verkaufsleiter Christian Kania.
"In Deutschland wird mit unseren Produkten das Attribut ´Premium´ assoziiert, in Österreich selbst sind wir noch nicht so bekannt und waren auch selbst nicht so aktiv. Hier konnten wir eine Vielzahl an Kunden und ebenso viele Interessierte am Stand betreuen."
Ebenso zufrieden zeigte sich DI Matthias Ortner, Geschäftsführer von Getränke Kolarik & Leeb GmbH:
"Wir hatten unsere Stammkunden zu Gast - und es war wichtig für uns, dass sie uns ´neu´ an unserem neuen Standplatz in der Halle 15 wahrnehmen. Die >Alles für den Gast Herbst 2008< lief für uns gut, wir sind sehr zufrieden."
Mit Volldampf ins Jahr 2009

Ein wichtiges Ergebnis der >Alles für den Gast Herbst< besteht darin, dass das Interesse an den Themen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit enorm angestiegen ist. Das bestärkt das Messeteam von Reed Exhibitions auch in der Richtigkeit der Planungen für die Frühjahrsausgabe 2009 der >Alles für den Gast< vom 29. März bis 1. April 2009 im Messezentrum Salzburg. Denn genau das zentrale Thema nachhaltige Energieeffizienz wird als neuer Schwerpunkt präsentiert. Diese wird vom 29. März bis 1. April 2009 im Messezentrum Salzburg über die Bühne gehen. Bereits zweieinhalb Wochen später startet schon der nächste hochkarätige Branchenevent unter der Flagge von Reed Exhibitions: Die >Alles für den Gast Wien< mit Schwerpunkt Nahrungsmittel bringt vom 18. bis 21. April 2009 in der Messe Wien alle Produkte und Innovationen für die Gastronomie und Hotellerie. (+++)

(Quelle: Pressemitteilung der Reed Exhibitions Messe Salzburg).

Labels: