Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Werbevideos bei Youtube. » | Publikumspreis des European Beer Star Award. » | Bierpreise werden teilweise um bis zu 80 Cent je K... » | Die Brauwirtschaft angesichts Wirtschaftskrise und... » | Auf Teufel komm raus Gastronomen vor den Kadi zerr... » | TessaNova oder Grinsekatze. » | Grinsekatze, Muenchen. » | Bier braucht Heimat: Altbier aus dem Sauerland. » | Bierpreise stiegen in Deutschland zuletzt unterdur... » | Ein Glas mit 45 Liter Irish Coffee. »


Samstag, November 15, 2008

Trivop.

Trivop ist ein Führer durch Videos von Hotels in aller Welt.

Hotels können ihre eigenen Videos kostenlos anmelden. Aber auch Hotelgäste sind berechtigt, eigene Videos über Hotels online zu stellen.

Trivop dient auch als Makler zwischen Hoteliers, die ein Video über ihr Hotel machen lassen wollen, und Filmmachern. Video-Produzenten können sich dafür eintragen lassen.

Trivop nutzt Google Map, um den Standort und weiterführende Informationen über die Hotels anzuzeigen. Integriert sind Gästekommentare von TripAdvisor (siehe dazu unseren früheren Beitrag "TripAdvisor").

(via "Trivop Launches Hotel Video Tours Site", in: Mashable vom 5. April 2007).

Labels:


Kommentare:
Mmh, ih fiind Video ist eine spannendes Medium, komisch das hier in Deutschland nur aHotels aus Berlin vertreten sind. Ich habe als Beispiel mal Kudamm 101 und Melia und ein paar andere angeguckt, und finde, das das Medium hier kaum ausgereizt wid. Die Videos wirken auf mich fast wie Ausschnitte aus interaktiven Panoramen, Menschen kommen fast nicht vor, etc.
Meiner Meinung nach sollten Videos solche Möglichkeiten wie die integration von Sprache mehr nutzen, um sich von anderen Medien abzugrenzen. Sonst sind sie nur Art-Dia-Show...

Florian
 
Kommentar veröffentlichen