Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Nachhaltigkeitskonferenz und Bloggertreffen rund u... » | "Krisen-Menue". » | Konsumgutscheine. » | Gastronomen blicken mit gemischten Gefuehlen aufs ... » | Caotina Surfin. » | Umsatz- und Beschaeftigungsrueckgang beim Brandenb... » | Oeffentliche Diskussion von Restrukturierungsmassn... » | Sporthotel Stock TV. » | Eliot Elisofon. » | Tourismuscamp 2009 in Eichstaett: Bereits 96 Anmel... »


Sonntag, Dezember 14, 2008

Bedeutung von Restaurant-Bewertungs-Portalen.

Restaurant-Kritik.de berichtet in seinem jüngsten Newsletter, daß die 100.000. Bewertung auf Restaurant-Kritik abgegeben worden ist. Tatsächlich online sind davon nur etwa 75.000 Bewertungen. Jede vierte wurde irgendwann entfernt.
"Gründe dafür gibt es viele: inzwischen geschlossene Restaurants, wechselnde Besitzer, falsche Angaben, Duplikate etc."
Angesichts der vom Bundesverband des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes veröffentlichten Daten über den "Wirtschaftsfaktor Gastgewerbe in 2007" mit 643.000 Gaststättenbetrieben bundesweit, und wenn man bedenkt, daß es auf Bewertungsportalen auch Betriebe mit mehreren Bewertungen gibt, ist die große Mehrheit der Betriebe überhaupt noch nie auf Restaurant-Kritik.de bewertet worden. Wobei schon der Name Restaurant-Kritik.de aussagt, daß auch nicht der Anspruch besteht, jede Frittenbude und jeder Eckkneipe mit Bewertungen zu verzeichnen.

Dies spricht nicht gegen die Qualität von Restaurant-Kritik.de, sondern trifft auch auf alle anderen Bewertungsportalen und Restaurantführer zu. Gourmetführer wie Michelin oder Gault Millau bewerten ohnehin nur wenige Betriebe an der vermeintlichen Spitze. Wobei Gault-Millau aus diesem Grunde auch mit Restaurant-Kritik.de kooperiert: "Restaurant-Kritik.de kooperiert mit Gault-Millau". Mit Marcellino hat sich Dirk Baranek befaßt: "Aus dem Innenleben eines Restaurantfuehrers".

Aus der Sicht eines einzelnen Betriebes ist nicht sein Image auf einem einzelnen Bewertungsportal oder in einem einzelnen Restaurantführer entscheidend, sondern das Gesamtbild aller Bewertungen unter Berücksichtigung der Größe des Traffics bzw. der Leserzahlen. Wobei die spezifische Bedeutung je nach Betriebstyp wechselt. So sind etwa für Gourmetrestaurants, Brauereigaststätten oder Dönerbuden jeweils ganz untersschiedliche Bewertungen entscheidet, auch weil sich die Bewertungskriterien der Zielgruppen unterscheiden. Mein Café Abseits in Bamberg hat z.B. folgende Bewertungen erhalten:
  • 10 Bewertungen auf Ratebeer.com, einer englischsprachigen Bierkenner-Community.
  • 3 Bewertungen auf Beeradvocate.com, einer englischsprachigen Bierkenner-Community.
  • 9 Bewertungen auf Qype.
  • 2 Bewertungen auf Restaurant-Kritik.de, aber von einem einzelnen Mitglied.
  • 1 Bewertung auf Ciao, aber bereits aus dem Jahre 2000!
Die Bedeutung von Bewertungen auf bestimmten Bewertungsportalen im Internetmarketing steigt, wenn die Bewertungen von Google bei der Trefferanzeige dargestellt werden. Siehe dazu: "Ihr Betrieb in Google Maps".

Für die Gastronomie ergibt sich aus der vergleichsweise geringen Anzahl von Bewertungen je Betrieb, daß man sich mit ein paar Bewertungen schon deutlich von den Wettbewerbern abheben kann. Motivieren Sie deshalb - vorzugsweise Ihre sehr zufriedenen Gäste - ihr Lob auch online zu stellen.

Labels: