Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Decken statt Heizstrahler. » | Trotz Rechtsunsicherheit Bussgeldbescheide verhaen... » | Google Friend Connect. » | Die bayerische FDP mimt Ypsilanti. » | Kaffee essen. » | Kampagne gegen hoehere Biersteuern in Grossbritann... » | Brauerei-Videos. » | Deutsche blicken pessimistisch in die Zukunft. » | Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf Uebernachtun... » | Bundesarchiv praesentiert im Digitalen Bildarchiv ... »


Montag, Dezember 08, 2008

Gluehbier.

Das alkoholhaltige Heißgetränk Glühwein ist in der Vorweihnachtszeit in aller Munde. Seltener ausgeschenkt wird Glühbier. Auf dem Bamberger Weihnachtsmarkt wird seit drei Jahren sogar das belgische Glühbier Liefmans Glühkriek aus der belgischen Brauerei Liefmans in Oudenaarde ausgeschenkt. Zu finden ist ein Ausschank dieses Glühbieres auch auf dem Dresdener Striezelmarkt: Glüh-Hütte.

Die Website der Brauerei Liefmans bietet zur Zeit keine Produktinformationen. Deshalb möchte ich Sie ersatzweise auf eine Produktübersicht der Bierliebhaber-Community Beeradvocate verweisen. Einen Bericht über den Glübhierausschank auf dem Bamberger Weihnachtsmarkt ht das Bamberger Studentenmagazin Ottfried im letzten Jahr veröffentlicht: "Warm, Wärmer, Heiß... Ottfried testet Glühwein, Teil 2 ", in: Ottfried vom 19. Dezember 2007.

Die Basis besteht aus dem Lambic "Kriekbier", einem Fruchtbier. Dem Bier wird nach Lagerung von etwa einem Jahr je Hektoliter 13 kg Sauerkirschen zugegeben. Nach einer weiteren Lagerzeit von gut einem halben Jahr kommen dann in das gefilterte Kriekbier ungemahlene Zimtstangen, Nelkenknospen und Anisfrüchte in Netzen hinzu, die ihre Aromen abgeben.

Aber es muß, wenn man Glühbier ausschenken will, nicht unbedingt Glühbier aus der bekannten Fruchtbierbrauerei aus Belgien sein, das in Deutschland z.B. vertrieben wird vom Bierabt (Albrecht Reiners in Mönchengladbach). Mittlerweile gibt es einige andere Anbieter. Eine nicht unbedingt vollständige Übersicht:

Labels: