Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | The City Bakery, New York. » | Hospitality Career Award 2008: FBMA Stiftung verg... » | Einigung ueber Urheberverguetungen im Reprobereich... » | Bundesverfassungsgericht watscht fette Regierung a... » | Trends beim Ausser-Haus-Verkauf von Speisen und Ge... » | Google Adwords und der Alkohol. » | Im Kaffeehaus ueber das Bloggen reden. » | Getraenkekarten-Beratung. » | Held Vodka. » | Gluehbier. »


Donnerstag, Dezember 11, 2008

Veranstaltungswerbung im Internet.

Veranstaltern wie Gastronomen und Hoteliers steht eine kaum noch zu überschauende Vielzahl von Möglichkeiten offen, Informationen über sich und ihre Veranstaltungen, Produkte und Dienstleistungen online und offline zu veröffentlichen. Selbst den Gastronomen und Hoteliers, die selbst bzw. in ihrem Haus die dafür notwendige Internetaffinität besitzen, fehlt es in der Regel an der Zeit, auf Hotel- und Restaurantführern, auf Bewertungsportalen, in sozialen Netzwerke und weiteren Web 2.0-Anwendungen und in Weblogs dafür zu sorgen, daß die dort verbreiteten Informationen aktuell sind, eventuelle Fehler bzw. nicht mehr aktuelle Daten korrigiert werden. Besonders fatal wirkt sich dies in der zeitkritischen Werbung und Öffentlichkeitsarbeit für Veranstaltungen aus. Schließlich sollen potentielle Teilnehmer rechtzeitig vor der Veranstaltung davon erfahren.

Klaus Wolfrum, unter anderem Herausgeber von Frankentipps.de, beleuchtet in seinem Vortrag "Veranstaltungswerbung im Internet" (Dia-Präsentation) die wachsende Bedeutung der sogenannten "Digitalisierungs-PR-Dienstleister", also solcher Dienstleister, die sich im Auftrage von Veranstaltern darum kümmern. Er stellt dazu exemplarisch das Konzept von Frankentipps.de vor, eine Lösung, die in Bezug auf ihre Funktionen auch für Menschen außerhalb Frankens Wert ist, angeschaut zu werden. Ich teste diese deutschlandweit einmalige Lösung auch laufend selbst und bin begeistert.

Er ist davon überzeugt, dass die Digitalisierung von Daten und deren Distribution zukünftig das zentrale Thema werden wird. Lesen Sie auch eine Diskussion über seine Thesen im Forum der XING Internet_Marketing Gruppe.

Labels: , ,