Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Hotelmarketing Blog. » | VIR Camp. » | Anfahrtsbeschreibung. » | Es kommt nicht auf die Groesse an: Biermarken in D... » | Rezeptservice ersetzt Kundenzeitung, » | Hahn der Freien Brauer im Weissen Braeuhaus Muench... » | Zappato & Friends, Mannheim. » | Blog trifft Gastro 2009: Das Programm. » | Korn, Kakao und Kirche. » | Fuer welche Gastronomen lohnt sich eine Teilnahme ... »


Mittwoch, Januar 28, 2009

Bio auf dem Teller - Gastronomen an den Tisch.

Bordesholm. Der Bioland-Landesverband Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern lädt am Donnerstag, dem 12. Februar, zu einer Informationsveranstaltung in den Antikhof Bissee (bei Bordesholm) ein. Angesprochen sind Gastronomen und Küchenchefs aus Schleswig-Holstein. In mehreren Vorträgen können sie sich über die Marktchancen aber auch über die praktische Umsetzung wie die Zertifizierung informieren.

Obwohl viele Gastronomen an Bio interessiert sind, empfinden sie die Hemmschwelle für den Einstieg in Bio als hoch.
"Aus Unwissenheit"
sagt Carola Ketelhodt, Geschäftsführerin des Bioland Landesverbandes.
"Viele Gastronomen wissen nicht, dass sie nicht die ganze Küche umstellen müssen, sondern über einzelne Gerichte oder Zutaten in Bio einsteigen können."
Die Informationsveranstaltung ist Teil des Bio-Gastro-Projektes, das von der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein getragen und dem Land Schleswig-Holstein und der CMA finanziell unterstützt wird. Bioland ist für die Konzeption und die Beratung zuständig und vermittelt zwischen Landwirten, Großhändlern und Küchenchefs. Ziel des Projektes ist es, Restaurants und Großküchen für Bio zu gewinnen.
"Dabei wollen wir ihnen mit unseren Erfahrungen, mit Fachberatung und unseren Kontakten helfen"
sagt Carola Ketelhodt, Geschäftsführerin des Landesverbandes.

Der Antikhof Bissee war das erste Bioland-zertifizierte Restaurant in Schleswig-Holstein. Mittlerweile sind es fünf, und es sollen noch deutlich mehr werden. In diesem Jahr erwartet Bioland zehn weitere Restaurants und Kantinen, die sich zertifizieren lassen.

Gastronomen, die an der Informationsveranstaltung teilnehmen möchten, können sich bei Andrea Kagerbauer, Tel. 04322-75940 in der Bioland-Geschäftsstelle Bordesholm, anmelden, andrea.kagerbauer@bioland.de.

Das Programm "Bio in der Gastronomie"
  • 11.00 Uhr: Begrüßung und Eröffnung
  • 11.30 Uhr Vorträge:
    Trends, Hindernisse, Erfolgsfaktoren (Julia Davids, CMA, Bonn)
    Erfahrungen mit der Gastronomie-Belieferung (Bernd Sautter, Grell Naturkost)
    Praxisbericht Landgasthof Alter Krug Helpup (August Rettig, Oerlinghausen)
  • 13:00 Uhr: Pressegespräch und Mittagsimbiss
  • 14.00 Uhr: Vortrag Bio-Zertifizierung (Axel Woitowitz, ABCERT-Öko-Kontrollstelle, Esslingen).
  • 14.30 Uhr: Gesprächsrunde mit Jan Horstmann, Küchenleiter im Antikhof Bissee, Fabian Kummer, Bio-Lieferservice und Carola Ketelhodt, Bioland Landesverband
  • 15.00 Uhr: Ende der Veranstaltung
(Quelle: Pressemitteilung von Bioland Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern).

Labels: ,