Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Kalorienangaben auf Speisekarten. » | Neue Sorte Bionade wird auf der Biofach 2009 vorge... » | HOGA-Messeblog. » | Stumpfe Messer. » | Apfelsaft, Milch und andere Drogen. » | Ready.Mobi. » | Barrierefreie Hotelzimmer. » | Abnehmen.com. » | 1,5 Billionen Euro Weltumsatz in Ausser-Haus-Maerk... » | Deutsche Hoteliers verzeichnen mehr Buchungen onli... »


Dienstag, Januar 20, 2009

Erdinger braut ein Helles.

Auf der Gastromesse HOGA in Nürnberg konnte ich gestern am Stander der Erdinger Weißbräu" ein untergäriges Bier, gebraut von Erdinger Weißbräu probieren, das "Fischer'S Hell".

In einigen Erdinger-Gaststätten wurde bereits früher, da Erdinger selbst kein untergäriges Bier gebraut hat, ergänzend das "Fischer'S Hell" der Stiftungsbrauerei Erding ausgeschenkt, nicht zu verwechseln mit dem Fischer's Brauhaus in Moessingen.

Nachdem die Stiftungsbrauerei Erding in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten ist, wurde sie von Erdinger Weißbräu übernommen. Das "Fischer'S Hell" wird seitdem von Erdinger gebraut und soll auch über den Raum Erding hinaus distribuiert werden. Meines Erachtens könnte man versucht sein, die Stärken von "Fischer'S Hell" gegen solche Biere auszuspielen wie das "Augustiner Lagerbier Hell" der Augustiner Bräu in München und das "Andechser Special Hell" der Klosterbrauerei Andechs.

Ich habe das "Fischer'S Hell" vom Faß verkostet. Es ist von hell gelber Farbe. Im Antrunk ist es reszent, spritzig, erfrischend, betont hopfig. Wenn da nicht ein dezentes Fruchtaroma wäre (Banane und Zitrone), könnte man es fast mit einem Pils verwechseln. Leider enttäuscht es im Nachtrunk Fans von hopfenbetonten, charakterstarken Bieren. Im Gaumen wirkt es leer, kaum zu spüren, ohne Körper, fast so als würde man Wasser trinken. Das "Fischer'S Hell" ist gut trinkbar, massentauglich und wird seine Liebhaber finden, wenn auch nicht unter den Fans kräftiger Biere.

Gegründet wurde die Brauerei 1691. Von 1838 bis 1855 hieß sie Reschbräu, seit 1855 Josef Fischer Brauerei, seit 1891 Brauerei zur Post, seit 1992 Stiftungsbrauerei Erding, zuletzt Fischer'S Stiftungsbrauerei Erding.

Werfen Sie einen Blick auf das traditionelle Flaschenbieretikett von Fischer'S Hell.

Labels: