Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | HOGA-Messeblog. » | Stumpfe Messer. » | Apfelsaft, Milch und andere Drogen. » | Ready.Mobi. » | Barrierefreie Hotelzimmer. » | Abnehmen.com. » | 1,5 Billionen Euro Weltumsatz in Ausser-Haus-Maerk... » | Deutsche Hoteliers verzeichnen mehr Buchungen onli... » | Fastfood als Krisenprofiteur. » | Hype um den Verkauf vom Basic Thinking Blog. »


Montag, Januar 19, 2009

Neue Sorte Bionade wird auf der Biofach 2009 vorgestellt.

Auf der Gastromesse HOGA in Nürnberg habe ich mich heute am Bionade-Stand erkundigt, was denn der Stand der Dinge mit der neuen, sechsten Sorte Bionade ist, die gerüchteweise schon für den letzten Herbst angekündigt gewesen ist. Siehe dazu meinen früheren Artikel "Neue Sorte Bionade" vom 12. April 2008, und ein Interview mit Peter Kowalsky, dem Bionade-Chef ("Bionade: Peter Kowalsky über Geschmacksrichtungen, Bienenvölker und den Arsch der Welt", in: Westline vom 2. April 2008), in dem er eine neue Sorte für Juli oder Juni 2008 ankündigt. Das Problem dabei sei, ein Grundprodukt zu finden, dass in großer Menge vorhanden ist und in Deutschland wächst. Es müsse zudem als Geschmack bekannt sein, nicht aber als Getränk. Außerdem müsse der Geschmack international funktionieren, in Japan genauso wie in Österreich. Das sei schwierig. Zusätzlich komme eine Spezial-Sorte, die mit Honig gesüßt sei. Sie werde teurer sein als die "normale" Bionade, um mit dem Erlös Projekte zu fördern, die den Schutz von Bienenvölkern zum Ziel haben. Insgesamt sollten nicht mehr als zehn verschiedene Geschmacksrichtungen ins Sortiment kommen.

Auf der HOGA sagte man mir:
  • Die neue Sorte sei erst kurz vor Weihnachten fertig geworden. Damit die Markteinführung nicht im Weihnachstrubel untergehe, habe man sich entschlossen, die Markteinführung etwas zu verschieben.
  • Auf der Biofach vom 19. bis 22. Februar 2009 in Nürnberg werde die neue Sorte vorgestellt.
  • Das Rätsel um die Geschmacksrichtung wolle man erst auf der Biofach lüften.

Labels: , , ,