Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Was ist ein Blog wert? » | Rach, der Restauranttester: "Paulaner Scheune", Su... » | WOW Angebote bei Pizza Hut. » | Kleine Portionen. » | Betriebliche GEZ-Gebuehr fuer den privaten PC eine... » | Speisen auf Reisen: erfolgreiche Jahresbilanz für ... » | Blog trifft Gastro 2009. » | SPIEGELblog. » | Rach, der Restauranttester: "Zum Schober", Augsbur... » | Anschubfinanzierung durch Vorauszahlungen von Gaes... »


Donnerstag, Januar 08, 2009

"Restaurant sucht Chef" - Neue Show von RTL II.

Nach anfänglich geringem Zuschauerinteresse entwickelte sich die VOX-Dokusoap "Mein Restaurant" doch zu einem guten Erfolg. Siehe zu dieser Sendung mehrere Beiträge in diesem Blog.

Das Sieger-Restaurant der ersten Staffel, das Restaurant "Grinsekatze" eröffnet heute nach einer Weihnachtspause mit dem neuen Küchenchef Ashoka Lenz: "München: Grinsekatze mit neuem Küchenchef", in: Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung vom 8. Januar 2008. Zu kritisieren ist bei der ersten Staffel die schlampige Betreuung der Sieger nach der Sendung, die den beiden Existenzgründern den Relaunch nach der Sendung unnötig erschwert hat. Eine erzwungene Pause, die ganz im Gegensatz steht zu der in der Sendung erzeugten Erwartung eines bruchlosen Fortgangs, kann neuen Betrieben den Hals brechen.

Auch der Fernsehsender RTL II hat eine Sendung in der Nische Existengründung in der Gastronomie ins Programm aufgenommen. Am 16. Februar 2009 startet um 20.15 Uhr die Show "Restaurant sucht Chef". Eine Jury bestehend aus sucht unter 28 Kandidaten einen aus, für wen der Traum eines eigenen Restaurant in Erfüllung gehen soll. Der Sender schreibt dazu:
"In dieser Show bekommt man nichts geschenkt! Von 2.834 Bewerbern haben es nur 28 ins Casting geschafft. Die Kandidaten könnten unterschiedlicher nicht sein und nicht alle haben Erfahrung in der Gastronomie. Wessen Leben wird sich für immer verändern? Wer gewinnt am Ende das Restaurant seiner Träume?"
Bewertungskriterien sind:
  • Teamfähigkeit,
  • Effizienz in der Küche,
  • Budgetmanagement und
  • extreme Belastbarkeit.

Labels: , ,