Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Den eigenen Twitter-Account auch auf Print kommuni... » | SPD-Gruppe bei StudiVZ geloescht. » | Lieblingsorte. » | Oekoschlampen. » | Nachbericht zum 3. Hamburger Hotellerie Forum fuer... » | Rach, der Restauranttester: "Entenjakob", Bruehl. » | Linksammlung Hotelblogs aus aller Welt. » | Mein zweiter Tag auf der Biofach 2009. » | Gastro Fach Franken. » | Bionade Quitte auf der Biofach. »


Sonntag, Februar 22, 2009

20. BioFach freut sich ueber rund 46.000 Geburtstagsgaeste.

Ein Thema auf der Biofach 2009, das fast alle interessiert hat, war, ob sich die Wirtschaftskrise auch negativ auf den Messebesuch und die Auftragseingänge der Aussteller ausgewirkt hat. Wobei meines Erachtens das miserable Wetter sich negativ auf den Besuch ausgewirkt haben könnte. Ich habe zum Beispiel am Freitag über 2 Stunden für den Weg von Bamberg nach Nürnberg gebraucht, also mehr als das Doppelte der normalen Fahrzeit. Doch schauen wir mal, was die offizielle Abschluß-Pressemeldung der NürnbergMesse darüber sagt:

"Weder Wirtschaftskrise noch andauernde Schneestürme konnten die internationale Bio-Welt abhalten: Rund 46.000 Fachbesucher strömten vom 19. bis 22. Februar auf das Messegelände in Nürnberg. Die Internationalität des Besuchs lag erneut bei 38 %, die Facheinkäufer kamen aus 130 Ländern: nach Deutschland vor allem aus Österreich, Frankreich, Italien, den Niederlanden und Dänemark. Beeindruckt zeigten sich die Besucher vom reichen, genussvollen und kreativen Angebot der 2.744 Aussteller, zwei Drittel davon international.
'Hochzufriedene Aussteller und Fachbesucher des Weltleitmessen-Duos, die ihren Branchenevent auch angesichts wirtschaftlich ungewisser Zeiten auf beeindruckende Weise feierten und zum Geburtstag gratulierten!

20 Jahre Leidenschaft für Bio: Auch im Jubiläumsjahr der Weltleitmesse konzentrierten sich die Diskussionen auf so wichtige Themen wie Nachhaltigkeit und Werte in der Bio-Branche. Über 1.500 Teilnehmer nutzen Fachandelstag, Fair & Ethical Trade Forum und die erste Nachhaltigkeitskonferenz zwei Tage vor der BioFach, um sich hierzu auszutauschen'
so Claus Rättich, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse.

Skandinavisches Flair und dänischer Bio-Genuss

Es war ein Fest für alle Fans skandinavischer Gaumenfreuden und dänischer Bio-Produkte. Das Land des Jahres begeisterte mit 45 Ausstellern und weit über 1.000 Fachbesuchern. Die Dänen können nicht nur auf den höchsten Pro-Kopf-Verbrauch an Bio-Produkten in der EU stolz sein, sondern auch auf einen beeindruckenden Messeauftritt bei BioFach und Vivaness 2009.

Vivaness 2009 präsentiert Weltmarktführer und Newcomer

Naturkosmetik feiert erneut Erfolge: Fast jeder zweite Fachbesucher informierte sich auch über Trends und Neuheiten auf der Vivaness. 204 Naturkosmetik-Aussteller aus 23 Nationen begeisterten das Fachpublikum in der tageslichtdurchfluteten Halle 7A und Teilen der Halle 7. Neben Deutschland mit 100 Ausstellern sind Frankreich (30), Italien (15), Österreich (10) und die Schweiz (8) am stärksten vertreten. Besucher konnten sich über Neuheiten bekannter deutsche Weltmarktführer ebenso informieren wie über echte Geheimtipps. 2009 erstmals dabei: Kosmetikhersteller aus Brasilien, Kolumbien, Mazedonien, Swasiland und Tschechien.

Textil-Area feiert erfolgreiche Premiere

Modische Styles eroberten die Weltleitmesse für Bio-Produkte: 47 Aussteller von Naturtextilien und Öko-Fashion präsentierten sich erstmals auf der neuen Textil-Area der BioFach. Hell und puristisch war die hochmoderne Plattform, auf der sich dieses Jahr Hersteller grüner und ethisch korrekter Mode erstmals auf einer gemeinsamen Sonderfläche dem Fachpublikum vorstellten. In stilvollem Ambiente lud die Lounge der Textil-Area zum Kommunizieren, Diskutieren und Kontaktieren ein.

Die internationale Bio-Branche trifft sich das nächste Mal von Mittwoch, 17., bis Samstag, 20. Februar 2010 , im Messezentrum Nürnberg. Wer sich nicht gedulden mag, kann sich bereits vom 29. April bis 01. Mai 2009 in Mumbai bei der Premiere der BioFach India über die neuesten Markttrends informieren. 2008 führte die Muttermesse mit ihren internationalen Töchtern in Japan, USA, Brasilien und China rund 4.000 Aussteller und 100.000 Fachbesucher zusammen.

(Quelle: Pressemitteilung der NürnberbMesse).

Leider fehlt ein Vergleich der Anzahl der diesjährigen Besucher (46.000) mit der Besucheranzahl von letzten Jahr sowie ein Vergleich der Anzahl der Aussteller. Im Abschlussbericht 2008 wird die Zahl von 46.484 Fachbesucher für das Jahr 2008 genannt und für 2007: 45.469. Die Anzahl der Aussteller wird mit 2.764 angegeben (2007: 2.547). Das heißt: Sowohl die Anzahl der Aussteller wie auch der Besucher ist geringfügig zurück gegangen. Wie schon gesagt: Bei den Besuchern dürften etliche von der Gefahr eisglatter Straßen und den Schneestürmen in einigen Regionen Bayerns abgehalten worden sein. Das Wachstum bei Bio ist - insoweit diese Zahlen eine Aussagekraft dafür haben - in eine Phase der Stagnation über gegangen.

Labels: , ,