Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Rauchverbot: Inselloesung wuerde Hamburg schaden. » | Regionales Marketing per Twitter. » | Maintal: Erstmals mit eigenem Stand auf der Biofac... » | Dentleiner Bio Natur und Dentleiner Bio Emmer. » | Naturgie - Fruchtspezialitaeten "Eco Attitudes". » | Andresy Confitures - Erweiterung der Bio-Konfituer... » | Distillerie du Peyrat - Cognac XO mit Bio-Siegel. » | Brauerei Castelain - Bio-Bier "La Jade". » | Coquelicot Provence - Bio-Pasta aus der Provence. » | Euro-Nat - glutenfreie Bio-Getreideprodukte. »


Sonntag, Februar 15, 2009

Das hochklassige Rahmenprogramm der INTERNORGA: Ideen und Konzepte für den Erfolg.

Ideen, Konzepte und Kreativität bilden in der Hotellerie und Gastronomie das Rüstzeug, um die aktuellen Herausforderungen meistern zu können und wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Wertvolle Impulse und Anregungen gibt das hochklassige Rahmenprogramm der INTERNORGA. Die Leitmesse für den Außer-Haus-Markt öffnet vom 13. bis 18. März auf dem neuen Hamburger Messegelände ihre Tore. Begleitet wird sie von international führenden Kongressen mit Top-Referenten, hochdotierten Wettbewerben und attraktiven Leistungsschauen.

Los geht es bereits am Vortag der INTERNORGA mit dem 28. Internationalen Foodservice Forum unter dem Motto "Worauf es 2009+ wirklich ankommt". Auf Europas größtem Kongress für professionelle Gastronomie stellen renommierte Referenten Trends und aktuelle Branchenzahlen vor, präsentieren Erfolgskonzepte und Beispiele aus der Praxis. Zu der Top-Veranstaltung am 12. März im CCH-Congress Center Hamburg (Saal 1) werden mehr als 1.000 Teilnehmer aus dem In- und Ausland erwartet.

Mit Thorsten Havener tritt eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Trainer-Szene als Keynote Speaker auf. Der so genannte "Mentalist" hat in Fernsehsendungen als "Gedankenleser" bundesweit für Aufsehen gesorgt. In Hamburg wird der 36-jährige Münchner Möglichkeiten erläutern, um die mentale Fitness und die Kreativität zu steigern. Der zweite Keynote Speaker Jörg Löhr wird darstellen, wie Spitzenleistungen erzielt werden können und welche Erfolgsfaktoren dafür notwendig sind. Der 47-jährige ehemalige Handball-Nationalspieler zählt zu den renommiertesten Persönlichkeitstrainern Europas.

Mit den Herausforderungen der Zukunft beschäftigt sich der Deutsche Kongress für Gemeinschaftsverpflegung (GV) am Montag, 16. März, von 10 bis 15.30 Uhr ebenfalls im CCH-Congress Center Hamburg (Saal 4). Das wichtigste Fachforum der Branche steht unter dem Motto "Auf der Spur von morgen – Chancen für ein neues Profil zwischen Tradition und Innovation". Hochkarätige Redner werden aktuelle Entwicklungen und Erfolgsmodelle aus den zentralen GV-Segmenten Business, Care und Education präsentieren. Als Keynote Speaker wird sich der ehemalige Benediktiner-Mönch und heutige Managementberater Anselm Bilgri der Bedeutung von Moral in unserer Zeit widmen.

Der fachliche Branchentreffpunkt auf der INTERNORGA ist das Forum Gastgewerbe im Obergeschoss des Foyer Ost. An ihrem Stand beantworten die norddeutschen DEHOGA-Landesverbände als ideelle Veranstalter der INTERNORGA branchenrelevante Fragen, erörtern rechtliche und betriebswirtschaftliche Aspekte. Das Forum Gastgewerbe widmet sich auch dem Nachwuchs und informiert über Möglichkeiten der Berufsaus- und Fortbildung. Auskunft über weiterführende Fachschulen und die Abschlussmöglichkeiten geben auch die Hotelfachschulen Hamburg, Hannover, Emden und Bad Harzburg. Die Agentur für Arbeit ist ebenfalls vor Ort.

Weitere Attraktionen im Forum Gastgewerbe sind die hochkarätigen Wettbewerbe. So veranstaltet der Hamburger Kochklub "Gastronom" aus dem Verband der Köche Deutschlands den 15. Großen Preis der Köche der "Walter und Margarete Müller"-Stiftung. Dabei messen sich talentierte Nachwuchsköche aus ganz Deutschland miteinander und kreieren in der Gläsernen Küche ein Vier-Gänge-Menü für 15 Personen. Auch der Service Cup des Verbandes der Serviermeister, Restaurant- und Hotelfachkräfte (VSR), den die Dehn-Stiftung begleitet, findet hier statt. Außerdem führt die Deutsche Barkeeper Union (DBU e.V.) an ihrer Bar im Forum Gastgewerbe im Rahmen ihrer Junior Akademie den Bar-Schul Cup 2009 durch.

Die norddeutschen Konditoren-Verbände präsentieren in ihrer Vitrinen-Leistungsschau im Foyer Süd unter dem Motto "Süße Konditorenkunst" anspruchsvolle Schaustücke und Zuckerarbeiten. In der gläsernen Konditoren-Backstube geben sie außerdem Einblicke in ihr handwerkliches Können und laden im Verbands-Café zum fachlichen Austausch ein.

Zum ersten Mal präsentiert sich die "Ideen-Küche" auf der INTERNORGA. Sie zeigt anhand übergeordneter Trends wie Cook&Chill oder Front-Cooking das Zusammenspiel der auf der INTERNORGA vertretenen Branchen. Führende Unternehmen aus der Foodindustrie und der Küchentechnik beteiligen sich ebenso daran wie Dienstleister und Logistiker. Die "Ideen-Küche" bietet den Fachbesuchern mit dem Kompetenz-Center auch ein neutrales Forum zum Knüpfen von Kontakten.

Als Leitmesse für den Außer-Haus-Markt gibt die INTERNORGA einen umfassenden Überblick über Trends und aktuelle Entwicklungen der beteiligten Branchen. Mehr als 1.000 Unternehmen aus dem In- und Ausland werden in Hamburg ihre Neuheiten, Komplettlösungen und Dienstleistungen präsentieren. Die 83. Internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien, ist vom 13. bis 18. März täglich von 10 bis 18 Uhr auf dem Hamburger Messegelände geöffnet. Eintritt: 26 Euro (Zweitageskarte 36 Euro), Fachschüler: 12,50 Euro. Der Einlass erfolgt nur nach Legitimation als Fachbesucher.

(Quelle: Pressemitteilung der Hamburg Messe).

Labels: