Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Auswirkungen des Social Web auf den Tourismus. » | Gastgewerbeumsatz 2008 real um 2,5% gegenüber 2007... » | Das Gastgewerbe als stabilisierendes Element der F... » | Mittelfraenkischer Website Award: Preise für die b... » | Love Hotels. » | Wir trotzen der Krise - pfiffige Marketingideen im... » | Nachhaltige Hotellerie. » | Was Barcamp-Teilnehmer wuenschen. » | Bionade Quitte auf dem Bloggertreffen der Biofach ... » | Vom Blog zum Buch. »


Dienstag, Februar 17, 2009

Es geht jetzt fort zum fernen Strand. Lieb' Heimatland, ade!

Am 27. September 2009 wird der Bundestagswahl neu gewählt. Dann werden nicht wenige bisherige Abgeordnete dem neuen Bundestag nicht mehr angehören. So heißt es die Zeit bis dahin nutzen, um sich auf Kosten des Steuerzahlers noch einmal die schönsten, weit entfernten Urlaubsdestinationen anzuschauen.

Das warme Afrika ist als Reiseziel bei den Abgeordneten in diesen kalten Tagen besonders beliebt:Doch welche Begründung läßt sich für einen Ausschuß wie den Haushaltsausschuß aus dem Ärmel zaubern? Wie wäre es mit: "Haushaltsausschuss informiert sich über Umsetzung deutscher Hilfsprogramme in Tansania", in: Deutscher Bundestag vom 16. Februar 2009:
"Unter der Leitung des Abgeordneten Lothar Mark (SPD) wird eine Delegation des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages in der Zeit vom 17. bis 24. Februar 2009 in die Vereinigte Republik Tansania reisen. Der Delegation werden noch die Abgeordneten Ernst Bahr (Neuruppin) (SPD), Susanne Jaffke (CDU/CSU) und Johannes Kahrs (SPD) angehören."
Sogar für einen Abstecher nach Sansibar reicht die Zeit und des Steuerzahlers Kohle.

Den Verkehrsausschuß zieht es statt nach Afrika für eine Urlaubswoche nach Indien: "Verkehrsausschusses informiert sich über Schienennetz und Stadtentwicklungspolitik in Indien".