Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Anno 1909: Das Gasthaus Zellertal feiert den hunde... » | BeerWars. » | Veroeffentlichung von Fotos von Veranstaltungsbesu... » | Qype Gutscheine. » | Firmennachfolger haften nicht für Ansprueche wegen... » | Forsthaus Jaegerhaus im Binger Wald. » | Relaunch von beLocal. » | Biofach 2009: Fachpresse-Lunch. » | Das schmutzigste Hotel der USA. » | Tweetcontest: Preisausschreiben per Twitter. »


Samstag, Februar 28, 2009

Forsthaus Heilig-Kreuz im Binger Wald.

Für den Anschrieb von Speisen findet sich immer ein Plätzchen und sei es auf einem hölzernen Fensterladen. Entdeckt am "Forsthaus Heilig-Kreuz" im Binger Wald.

An der Speisekarte habe ich einiges zu loben, aber auch zu bemängeln. Gelungen ist die Auswahl an regionalen Weinen, auch wenn mir bei einigen die Angabe des Winzers fehlt. Auch eine Auswahl an Obstweinen paßt wohl zum Konzept und den vielen weiblichen und älteren Spaziergängern.

Thematisch passen nicht alle angebotenen Speisen zur Region und zum thematischen Konzept. Aber zugegeben: Gastronomen wissen meist besser, was ihre Gäste verlangen als ein vorbeilaufender Besserwisser. Ich bin bei meinem Waldspaziergang leider zu einer Zeit eingekehrt, als es Kaffee und Kuchen gab (der Käsekuchen war lecker). Bei nächster Gelegenheit muß ich auch mal ein Wildgericht probieren. Vielleicht gibt es dann schon mehr regionale Spezialitäten und Wildgerichte.

Die Waldgaststätte Heilig-Kreuz im Binger Wald liegt am Schinderhannes-IVV-Hunsrück-Rundweitwanderweg.

Mehr über Bingen am Rhein und sein Umgebung.