Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Schwarzes Schaf. » | Wie steigende Lebensmittelpreise in den Griff beko... » | Stabile Entwicklung im Thueringen-Tourismus. » | Messe-Portal Messen.de. » | Apfelwein im Roemer. » | ARD/ZDF-Onlinestudie 2008. » | Hessisches Gastgewerbe steckt tief im Minus. » | Presseforum BioBranche: 4. Journalistenpreis Bio v... » | Flennst Du schon oder schlaefst Du noch? » | Apollinaris im neuen Design. »


Mittwoch, Februar 25, 2009

GAST KLAGENFURT '09 spezialisiert sich auf Bier und Kaffee.

Mit neuen Bereichen wie der "Bierarena" oder der "Coffee-Lounge" will die kommende GAST KLAGENFURT vom 15. bis 18. März 2009 einmal mehr ihrer Rolle als größte Gastronomie- und Hotelleriefachmesse im Alpen-Adria-Raum gerecht werden. Um Anbieter und Kunden noch näher zusammenzubringen, sind darüber hinaus täglich speziell zugeschnittene Side-Events geplant. Mit jährlich über 500 Ausstellern zählt die GAST KLAGENFURT zu den bedeutendsten Gastronomie- und Hotelleriefachmessen nicht nur in Südösterreich, sondern auch im gesamten Alpen-Adria-Raum.

Der perfekte Ausstellermix reicht von "Einrichtung & Ausstattung" über "Lebensmittel & Getränke" bis hin zu "Gastro-Systemen & Werbung". Neue Trends zu erkennen und aufzugreifen lautet das Credo der Messeverantwortlichen in Klagenfurt. So wird bereits seit Monaten an spannenden neuen Sonderthemen gearbeitet, zu denen unter anderem auch die "Bierarena" oder die "Coffee-Lounge" zählen.

Bierarena zeigt die Vielfalt der österreichischen Bierkultur

Dem Kultgetränk Bier widmet die GAST KLAGENFURT als einzige Messe in Österreich und im Alpen-Adria-Raum mit der "Bierarena" einen eigenen Schwerpunkt. Ziel ist es, die österreichische Bierkultur in ihrer Vielfalt darzustellen. Bier ist einer der wichtigsten Umsatzbringer der Gastronomie. Allerdings werden die Potenziale, die im edlen Gerstensaft stecken, vielfach nur unzureichend genützt. Die Bierarena zeigt, wie Bier in der Gastronomie professionell eingesetzt werden kann und damit den Erfolg steigert. Das beginnt zunächst einmal bei der Auswahl der richtigen Biergläser und der Kunst des Zapfens. Weiters stehen Themen wie Biersortiment, Bierkalkulation, Gästeberatung usw. am Programm. Als Partner für die "Bierarena" konnte der Österreichische Brauereiverband und die Wirtschaftskammer Österreich gewonnen werden.

Zu den Highlights des umfangreichen Rahmenprogrammes zählt neben einer Trachten-Trendmodenschau vor allem die "Österreichische Bierzapfmeisterschaft", wo an den ersten drei Messetagen die Vorausscheidung und am Mittwoch das Finale stattfinden wird. Weiters ist der bekannte "Bierpapst" Conrad Seidl mit seinem neuen "Bierguide" zu Gast. Vorträge zu aktuellen Themen und Bierverkostungen runden das Angebot ab.

Unterhaltung garantiert: Täglich mitreißende "Biershows" und "Trachten-Mania"

"Trachten-Mania" - Eine gänzlich neuartige Präsentation des Mode-Klassikers erwartet die Zuseher. Die Show der Superlative, in der sich Vergangenheit und Zukunft treffen, lässt das österreichische Evergreen in neuem Licht erstrahlen. Große Gefühle, atemberaubende Darbietungen, mitreißende Action, Spaß – das ist der "Rhythmus, bei dem Jeder mit muss!" Die mehrmaligen Weltmeister der "Nora Mackh Dance Company" zeigen in einem genialen Konzept von Starchoreographin Katarina Mackh, dass Trachtenmode bewegt und belebt. Sie bringen frischen Wind und Enthusiasmus, gepaart mit internationaler Top-Klasse und Show Know How auf die Mode-Bühne - und die Zukunft der Tracht kann beginnen! Modeschau war gestern – Trachten-Mania ist heute!

"Natürlich blond" - Witzig, frech, schwungvoll und außergewöhnlich - die Show rund um das "kühle Blonde" lässt niemanden kalt! Die, von den mehrmaligen Weltmeistern der Nora Mackh Company perfekt in Szene gesetzte Story, in einer Inszenierung von Starchoreographin Katarina Mackh, garantiert Erfolg auf allen Linien! Ein Feuerwerk an Pointen, Top-Tänzer/innen in umwerfenden Kostümen, mitreißende Musik und jede Menge Show erwartet die Zuseher. Blond begeistert!

Coffee Lounge im Zeichen des guten (Kaffee)Geschmacks

Klagenfurt liegt am Schnittpunkt zweier großer Kaffeekulturen – der Wiener Kaffeehaustradition und der italienischen Espressokultur. Erstmals organisieren die "Kärntner Messen" gemeinsam mit dem europäischen Spezialitäten-Kaffeeverband (SCAE) im Rahmen der GAST KLAGENFURT die "Coffee Lounge". Diese Lounge soll eine Übersicht der Kaffeewelt präsentieren und zum Verweilen einladen - Interessierte informieren, Wissbegierige schulen und Alleskönner begeistern sowie Professionisten bei einem Barista-Landesbewerb fordern. So können Besucher vor Ort konkret den "Weg der Bohnen" begleiten, "das technische Gerät Espressomaschine und deren Ahnen und Vorläufer" kennenlernen und anschließend das Ergebnis mit allen Sinnen wahrnehmen und genießen. Weiters findet täglich ein vierteiliger Kaffee-Workshop mit bekannten Barista-Meistern statt:
  • Teil 1 behandelt das Thema "Geschichte des Kaffees, Kaffeeanbau, Kaffeehandel und Kaffeeröstung",
  • im Teil 2 geht es um "Kaffeemaschinen, Kaffeemühlen, Wartung und Pflege",
  • der Teil 3 handelt von der richtigen Kaffeezubereitung (Espresso und Filtermethode) und last but not least
  • Teil 4 stellt die "Latte Art – Die Kunst der Kaffeezubereitung der Baristi"“ in den Mittelpunkt.
Spannend hergehen wird es vor allem auch bei der erstmaligen Austragung der "Barista Landesmeisterschaft", die in einem Barista-Junior-Cup und Barista-Senior-Cup unterteilt ist.

Kärnten Tourismus-Award unter dem Motto "Tourismus und Kulinarik"

Der "Kärnten Tourismus Award" wird alljährlich vom Land Kärnten in Kooperation mit der "Kleinen Zeitung" vergeben und ist die höchste touristische Auszeichnung Kärntens. Im Jahr 2009 steht der Award unter dem Motto "Tourismus und Kulinarik". 69 % der Kärnten Gäste geben laut einer Studie des Instituts "T-Mona" an, dass sie im Urlaub gerne typische Speisen und Getränke genießen. Kärnten hat nicht zuletzt aufgrund seiner geografischen Lage - im Schnittpunkt dreier Kulturkreise - ein vielfältiges kulinarisches Angebot aufzuweisen, das auch von den Gästen immer mehr geschätzt wird.

Eine hochkarätige Jury mit Persönlichkeiten aus der Kärntner Tourismusbranche mit Tourismusreferent LH Gerhard Dörfler und CR Stv. der Kleinen Zeitung, Adolf Winkler, als Vorsitzende wird die Preisträger ermitteln. Gewertet wird in drei Kategorien: Kulinarische Veranstaltungen, Kooperationsgruppen, Einzelbetriebe. Der Hauptpreis wird vom Land Kärnten mit € 3.000,- dotiert, die ersten drei Plätze der drei Kategorien mit jeweils € 1.000,-. Die feierliche Preisverleihung findet am 16. März ab 18.00 Uhr im Rahmen der GAST Klagenfurt, Messe-Centrum 5, 1. Stock, statt. Bewerbungen sind bis 22. Februar 2009 unter events@kaernten.at möglich.

"World-Spirits 2009": Who is who der weltbesten Spirituosen

Das Spirituosen-Ereignis des Jahres 2009 wirft seine Schatten voraus: 50 Produzenten edler Spirituosen aus 15 Ländern haben ihre Produkte zum "World-Spirits Award" eingereicht. Die Bewertung der Spirits kommt dem Sortieren von Diamanten gleich. Ein Paradies für Spirituosenfreunde und ein Muss für die Spirituosenbranche sowie die Gastronomie ist die "World-Spirits" auf der GAST KLAGENFURT: Über 500 "geistreiche & trendige" Destillate, Rum, Whisky, Liköre und Spirits - von Australien über Europa bis in die Karibik - werden großteils von den Produzenten persönlich präsentiert.

INTERVINO: Die führende Weinfachmesse im Alpen-Adria-Raum

Parallel zur GAST KLAGENFURT findet die INTERVINO, die Weinmesse für Südösterreich und den Alpen-Adria-Raum, statt. Die INTERVINO bietet Gastronomen einen Einblick in die Welt des Weines, die von einer internationalen Fachjury aus Österreich, Slowenien und Italien bewertet wird. In diesem Jahr werden alle Stände erstmals nach Ländern und Regionen aufgeteilt präsentiert. Teilnehmen können alle Winzer, die Qualitätsweine, Schaumweine bzw. Perlweine, Prädikatweine und Bioweine produzieren. Land- und Tafelweine sind nicht zugelassen! Der Jahrgang der eingereichten Weißweine zur Prämierung ist auf 2007/2008 beschränkt. Die Verkostung der Weiß- und Rotweine erfolgt erstmals länderbezogen, wobei die Weißweine nach dem Alkoholgehalt in zwei Gruppen unterteilt werden (unter/über 12,5 % VOL). Es müssen sechs Flaschen pro Probe eingereicht werden.

Der Kärntner Sommelierverein präsentiert alle Weinproben auf einem eigenen Stand. Dort kann das Publikum unter fachkundiger Anleitung die Proben verkosten. Alle Proben werden im Weinkatalog kostenlos aufgelistet! Der jeweils beste Weißwein, Rotwein, Schaumwein bzw. Perlwein, Prädikatwein und Biowein wird prämiert und mit dem "Intervino-Award" ausgezeichnet. Einen Sonderpreis gibt es zudem für die beiden traditionellen österreichischen Rebsorten "Grüner Veltliner" und "Zweigelt". Alle weiteren Infos zum Wettbewerb gibt es im Internet unter www.intervino.at.

Programm

"Klub der Köche" setzt sich erneut in Szene

Auch auf der kommenden GAST KLAGENFURT setzt sich der KKK (Klub der Köche Kärnten) mit zahlreichen Aktivitäten in Szene. Dazu zählen neben einer Plattenschau der Konditoren und Köche und einem "Gedeckten Tisch" zum Thema "Erlebnisgastronomie" vor allem der "Service-Master-Cup", wo unter anderem Cocktails zubereitet oder Früchte flambiert werden müssen.

Tag der Kärntner Tourismuswirtschaft gibt der "Krise keine Chance"

Am Dienstag, den 17. März 2009, veranstaltet die Wirtschaftskammer Kärnten den traditionellen "Tag der Tourismuswirtschaft", der unter dem Thema "Jede Krise ist auch eine Chance – wie Sie Ihren Betrieb erfolgreich durch raue Gewässer steuern". Als Vortragende fungieren Experten aus der Wirtschaftskammer, der Österreich Werbung, Kärnten Werbung und vom Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds.

17. Landeslehrlingswettbewerb für Tourismusberufe

Rund 40 Köche und Restaurantfachmänner/-frauen stellen beim "17. Landeslehrlingswettbewerb für Tourismusberufe" der Wirtschaftskammer Kärnten ihre Leistungen unter Beweis. Erstmals findet in diesem Rahmen eine "Frontcooking-Competition" statt.

Eigene "Business-Lounge" der Wirtschaftskammer Kärnten

Mit einer Kommunikations- und Informationsecke wartet dieses Jahr die Wirtschaftskammer Kärnten auf. Hier kann man sich in ungezwungener Atmosphäre unter anderem über folgende Themen im Detail informieren: "WLan im Betrieb", "Alice – die neue Softwarelösung für Kleinbetriebe", "AKM/GISBeratung" sowie "Hygiene-Beratung".

Symposium "BIO – Solidarität mit der Natur"

Die Nachfrage nach biologischen Produkten wächst kontinuierlich, sowohl in Österreich als auch in Italien. Daher organisiert die Italienische Handelskammer für Österreich am Dienstag, den 17. März 2009, von 14.00 bis 17.00 Uhr ein marktorientiertes Symposium unter dem Titel "BIO – Solidarität mit der Natur", das die Frage, wie mit diesem Thema in der Gastronomie, in den betrieblichen Großküchen und in der Hotellerie am besten umgegangen werden kann, zum Thema hat. Ziel ist es, sowohl einen Überblick des betreffenden Marktes in den beiden Ländern zu geben, als auch künftige Entwicklungstrends in den Nachbarländern aufzuzeigen.

Im gleichzeitig ausgerichteten italienisch-österreichischen Workshop "Bioprodukte in der Gastronomie, in betrieblichen Großküchen und in der Hotellerie" wird den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, bilaterale Fachgespräche zu führen, die auf Wunsch fachspezifisch ausgesucht und bei Bedarf durch einen Dolmetscher unterstützt werden.

Side-Events bringt Anbieter und Kunden näher zusammen

Von jeher war die GAST KLAGENFURT nicht nur eine Einkaufsplattform, sondern auch ein gesellschaftlicher Branchentreff. Um Anbieter und Kunden näher zu bringen, hat man sich dieses Jahr entschlossen, an insgesamt drei Abenden zu Side-Events ins Messefoyer zu laden.

Besucherservice: Von Eintrittspreisen bis Shuttlebusse

Eintrittspreise: Die Tageskarte für Erwachsene beträgt € 18,-, für Schüler von Tourismus- und Gastgewerbeschulen € 6,- und für Reisegruppen ab 10 Personen € 12,-.

Öffnungszeiten: Die GAST KLAGENFURT findet von Sonntag, den 15. März 2009, bis Mittwoch, den 18. März 2009, am Messegelände Klagenfurt statt und hält täglich von 09.00 bis 18.00 Uhr, am Mittwoch bis 17.00 Uhr, geöffnet.

Anreise & Parkmöglichkeiten: Kostenfreie Parkplätze stehen am "Park&Ride"-Parkplatz an der Autobahnabfahrt August-Jaksch-Straße zur Verfügung. Von hier verkehren kostenlose Shuttlebusse mit der Aufschrift "Messe" im 10 bis 15-Minuten-Intervall zum Messegelände und retour. Weitere Parkmöglichkeiten (kostenpflichtige) gibt es aber auch direkt am Messegelände, entweder neben dem Messehaupteingang St. Ruprechterstraße oder im Messe-Parkhaus (Einfahrt: Messegelände Nord).

(Quelle: Pressemitteilung der Kärtner Messen).

Labels: