Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Neue Fischarten erobern den Markt - und erschweren... » | Hereinspaziert. » | Die AHGZ berichtet ueber das TourismusCamp Eichsta... » | Krombacher Gruppe meldet deutliche Umsatzsteigerun... » | Twitter rudert zurueck: Kostenpflichtige Angebote ... » | Portland Twisitor Center. » | Starbucks hat in Facebooks mehr als 1 Million Fans... » | HSMA E-Marketing Day 2009. » | Boutique Hotels. » | Social Media fuer Hotels. »


Mittwoch, Februar 11, 2009

Kantinenessen: Zu fett, verkocht und mit zu vielen Geschmacksverstaerkern?

Heute mittag gibt es in der Kantine der Rheinischen Post wahlweise Entencurry oder Schweinebraten mit Klößen und Rotkohl. Gerüchteweise war Entencurry die falsche Wahl.

Nach einer Umfrage von DAK und Healthy Living, einem Gesundheitsportal von Grunder + Jahr, wird von den befragten Berufstätigen bemängelt, Kantinenessen sei zu fett, zu verkocht und habe zu viele Geschmacksverstärker: "Warum Kantinenessen so unbeliebt ist", in: Rheinische Post vom 11. Fehttp://www.blogger.com/img/triangle_ltr.gifbruar 2009.

So langsam bekomme ich Hunger...

Labels: