Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Oekoschlampen. » | Nachbericht zum 3. Hamburger Hotellerie Forum fuer... » | Rach, der Restauranttester: "Entenjakob", Bruehl. » | Linksammlung Hotelblogs aus aller Welt. » | Mein zweiter Tag auf der Biofach 2009. » | Gastro Fach Franken. » | Bionade Quitte auf der Biofach. » | Vivaness 2009. » | Oeko-Mode auf der Biofach. » | Gastro-Forum des Biofach-Kongresses. »


Samstag, Februar 21, 2009

Lieblingsorte.

In meinem Beitrag "Virtuelle Kneipen" habe ich auf die Nähe des Modells einer virtuellen Community zu wirklichen Gaststätten hingewiesen. In dem Beitrag "Virtueller Tresen" habe ich RatePub.com vorgestellt. Ein besonderes Feature, genannt "Personal Recommendations" erlaubt es, Kontakt mit Besuchern von Gaststätten aufzunehmen, die man selbst auch besucht. So entstehen Listen von Freunden und deren Freunden. In meinem Beitrag "Rudi rockt: In drei Gaengen durch die Stadt" habe ich eine Linksammlung von Leute-Kennenlern-Konzepten zusammen gestellt, bei denen die Veranstalter Menschen zum Essen oder Trinken und/oder Flirten zusammenführen.

Immer geht es im Kern darum, daß Gaststätten Orte sind, an denen Menschen sich treffen, sich kennen lernen und miteinander kommunizieren. Deshalb liegt es nahe, daß Flirt-Communities, die in ihrer kommerziellen Variante zu denjenigen Internet-Anwendungen gehören, die sich für die Betreiber lohnen, Kontakte auch in Gaststätten anbahnen helfen. Oder sie nutzen gemeinsame Vorlieben für bestimmte Gaststätten, als Indikator dafür, wer mit wem zusammenpaßt. Schließlich gehören Gaststätten zu den bevorzugten Orten für (erste) Dates, weil sich die Beteiligten anonym und unter öffentlicher Kontrolle begnegen und falls erwünscht, schnell verabschieden können.

So ist es kein Wunde, wenn die erfolgreiche Flirt-Community Finya.de ein neues Feature "Orte" eingeführt hat:
"In welche Restaurants, Bars, Cafés etc. gehen Sie gerne? Teilen Sie es anderen Mitgliedern über Ihr Profil mit, und kommentieren Sie Ihre Auswahl."
Die Stammdaten der Orte, die man auswählen kann, stammen vom Verlag Prinz. Enthalten ist nur ein kleiner Teil aller existierenden Gaststätten und nur in den großen Städten und Ballungsgebieten. Mehr darüber: "Neues Feature 'Orte'", in: Finya Blog vom 20. Februar 2009.

Für Gastronomen ergibt sich daraus eine Empfehlung:
  • Kümmern Sie sich darum, daß sie in Restaurantführern, vor allem solchen, deren Daten auch zweitverwertet werden, gelistet sind, ausführlich beschrieben und gut bewertet werden.
  • Ermitteln Sie und behalten Sie im Auge, in welchen Zweitverwertungen Ihr Betrieb geführt wird und wie er dort bewertet wird.
  • Orte für erste Dates werden überwiegend von Frauen festgelegt oder angeregt. Sorgen Sie dafür, daß Sie für Frauen attraktiv sind.

Labels: