Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Was Barcamp-Teilnehmer wuenschen. » | Bionade Quitte auf dem Bloggertreffen der Biofach ... » | Vom Blog zum Buch. » | Warum man Trinkgelder bekommt. » | Das hochklassige Rahmenprogramm der INTERNORGA: Id... » | Rauchverbot: Inselloesung wuerde Hamburg schaden. » | Regionales Marketing per Twitter. » | Maintal: Erstmals mit eigenem Stand auf der Biofac... » | Dentleiner Bio Natur und Dentleiner Bio Emmer. » | Naturgie - Fruchtspezialitaeten "Eco Attitudes". »


Montag, Februar 16, 2009

Nachhaltige Hotellerie.

Anhand einiger Beispiele aus der Praxis erläutert Alfred Kral, diplomierter Hotelier VDH/SHV, Ökohotel Ucliva, Waltensburg in Graubünden, was er unter "ökologischer Hotelführung" versteht: "Nachhaltige Hotelführung und gelebte Gastronomie - Zukunft oder fundamentalistische Eigenbrötelei?" (PDF).

Hauptfaktoren sind für ihn:
  • Energiehaushalt
  • regionale Wertschöpfung
  • soziales Engagement
  • Vorbildfunktion im Bereich sanfter Tourismus.

Labels: ,