Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Kleine Pause. » | Aus Radisson SAS wird Radisson Blu. » | Brasilianische Hotels und Weltwirtschaftskrise. » | Jobsuche per Twitter. » | Slowbier 2009. » | Google News auf der eigenen Website einbinden. » | Skype im Hotel nutzen. » | Verbraucherschutz wird Uni-Fach - Neuer Studienga... » | Ist Bio out? » | Schnaeppchen per Twitter anbieten. »


Sonntag, Februar 08, 2009

Neu: Bionade Quitte.

Bionade hat das Rätsel um die neue, sechste Sorte Bionade vorzeitig gelüftet. Doch verkosten kann man sie erstmals auf der Biofach in Nürnberg vom 19. bis 22.02.2009 am Bionade-Stand in der Halle 6.

Es handelt sich um eine Geschmacksrichtung bzw. eine Obstsorte, die ich unseren Lesern bereits im Juli 2006 vorgestellt habe: "Quitten-Nektar". Anregt dazu wurde ichdurch die Saftkelterei Walthers mit ihren Saftboxen, die sich um diese alte Obstsorte bereits verdient gemacht hat und einen köstlichen Quittennektar als saisonales Produkt anbietet.

In einer Mitteilung an die Geschäftspartner von Bionade heißt es:
"wir freuen uns, Ihnen heute ein neues Produkt vorzustellen, das in seiner Art einzigartig ist und Ihr BIONADE Sortiment auf besondere Weise ergänzen wird: BIONADE Quitte.

BIONADE Quitte. Eine auf exotische Weise erfrischende Abwechslung für alle BIONADE Liebhaber. Und eine außergewöhnliche Komposition, die auch für all diejenigen interessant sein wird, die BIONADE bislang noch nicht für sich entdeckt haben.

Die Quitte, eine fast in Vergessenheit geratene heimische Frucht mit einer feinen exotischen Note, stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und war schon in der Antike eine sehr beliebte Frucht. Nun wird sie aus dem Schattendasein treten und als BIONADE Quitte Karriere machen.

Im Rahmen des Projektes 'Bio-Landbau Rhön' baut das Unternehmen eigene Quittenplantagen an, um so den nötigen Rohstoffbedarf in kontrolliert ökologischer Qualität langfristig zu sichern."
Ich habe bereits vor einigen Tagen über den mir zugewiesenen Aussendienstmitarbeiter und ohne mir sicher zu sein, daß diese Idee bis zur (Marketing-)Leitung von Bionade durchdringt, angeregt, die neue Sorte Bionade Quitte auch beim Bloggertreffen während der Biofach 2009 vorzustellen (etwa die "nachhaltigen" Hintergründe der Förderung des Quittenanbaus) oder die neue Bionade-Sorte wenigstens auszuschenken. Mich persönlich würde auch ein Geschmacksvergleich zwischen Bionade Quitte und dem Quittennektar der Kelterei Walthers oder auch anderer Anbieter, wenn sie denn auf der Biofach präsent sind, reizen.

Labels: , ,