Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Twitternde Gastronomen und Hoteliers. » | Mit Twitter Umsatz im Kaffeehaus generieren. » | Hartz IV fuer die Journaille. » | Historische Menues nachkochen. » | Drei Euro, wenn der Kunde seine Rechnung ueberweis... » | DEHOGA Akademie auf Wachstumskurs. » | Blogs - chronologische Beitraege oder Magazin-Form... » | Welche Arten von Blogs sind fuer das Gastgewerbe g... » | Entwicklung des Hotel-Internetmarketings im Jahre ... » | Linksammlung Travel Blogs. »


Montag, Februar 02, 2009

Social Media fuer Gastronomen.

In seinem Artikel "Social Media for Restaurants", in: Online Media Managers vom 1. Februar 2009, stellt David Finch eine Reihe von Web 2.0-Tools vor, die jeder Gastronom nutzen kann, um mit seinen Gästen in Verbindung zu treten und sie an sich zu binden. Die gelisteten Tools sind unseren ständigen Lesern aber nicht neu.

Sehr schön ist eines der Beispiele, auf die er verweist: "Social Media for Small Business - Caminito Argentinean Steakhouse", in: Social Media Explorer vom 27. Oktober 2008 über die Aktitvitäten des "Caminito Argentinean Steakhouse" in Northampton, Mass. Neben einer statischen Website wird ein Blog herausgegeben mit aktuellen Informationen: "The Prime Cuts Blog" mit Koch- und Küchentips und -tricks, Rezepten und mehr. Dieses Blog wird aber nicht so sehr genutzt, um über das Restaurant selbst zu bloggen, sondern es hat sich etabliert als gute Quelle für die Themen Grillen, Kochtechniken und neue Produkte, die aus der Sicht der Gastronomie beurteilt werden. Zusätzlich zum Blog nutzt dieses Restaurant das ganze Accessoire an Möglichkeiten, die Web 1.0 und 2.0 bietet, vom MySpace-Account bis zum Facebook-Account, Newsletter, Videos auf Video-Online-Plattformen usw.