Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | "Werbung ist Quatsch - Gastronomie ist Mundpropgan... » | Social Media fuer Gastronomen. » | Twitternde Gastronomen und Hoteliers. » | Mit Twitter Umsatz im Kaffeehaus generieren. » | Hartz IV fuer die Journaille. » | Historische Menues nachkochen. » | Drei Euro, wenn der Kunde seine Rechnung ueberweis... » | DEHOGA Akademie auf Wachstumskurs. » | Blogs - chronologische Beitraege oder Magazin-Form... » | Welche Arten von Blogs sind fuer das Gastgewerbe g... »


Montag, Februar 02, 2009

Twitter-Design.

Man kann die Webseiten seines Twitter-Accounts anpassen:
  • ein Hintergrundbild hinterlegen
  • die Farben des Hintergrunds der Sidebar und der Randlinien ändern,
  • die Farben der Textzeichen und
  • die Linkfarben ändern.
Nicht ändern kann man:
  • den Zeichensatz
  • die Zeihengröße
  • das Layout, also die Anordnung der Elemente einer Seite
  • die HTML der Seite
  • die CSS der Seite.
Ich habe bei Twitter-Account z.B. die folgende Graphik hinterlegt, einen Ausriss aus unserem Reservierungsbuch:
Auszug aus einem Reservierungsbuch
Natürlich habe ich dabei darauf geachtet, daß keine verfänglichen Namen oder gar Telefonnummern auftauchen. Zudem habe ich das Datum des Tages ausgespart.

Man kann aber auch ein vorgefertigtes Template verwenden. Zudem gibt es Anbieter von Twitter-Templates wie z.B. Gut gefallen mir zum Beispiel zwei Designs:
  • SaftTante, das ist Kerstin Walther, die Inhaberin der Saftkelterei Walther, noch mehr bekannt von ihrem Saftblog.
  • directeur. Der Hintergrund und das Icon sind Fotos des Jazzsaxophonisten John Coltrane. Sie sollten aber immer darauf achten, keine fremden Urheberrechte zu verletzen.
Schöne Beispiele finden sich auch hier:Für Hinweise auf gute Twitter-Designs in den Kommentaren, idealerweise aus der Branche Gastgewerbe, bin ich dankbar.

Labels: