Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Webciety auf der CEBIT. » | Kuendigungsschutz, wenn man jahrelang im selben Ho... » | Qype-Design relauncht. » | twitchhiker - eine journalistische Reise mit Hilfe... » | Das Restaurant "Elements" in Erlangen zwitschert. » | Reform des Rauchverbots in Berlin soll am 1. Mai 2... » | Weltpremiere in Hamburg: weltweit erster Studienga... » | FBMA Region Sued Meeting im Hotel Bayern in Tegern... » | Verdachtskuendigung bei dringendem Verdacht auf Mi... » | Mirjam Maier von Wikando auf dem Bloggertreffen de... »


Freitag, Februar 27, 2009

Tweetcontest: Preisausschreiben per Twitter.

Tweetcontest.me ist ein Service, der es erlaubt, per Twitter Wettbewerbe oder Preisausschreiben zu veranstalten. Die Teilnehmer an den Preisauschreiben müssen dem Twitter-Account von Tweetcontest (@TweetContest) folgen. Meines Wissens gibt es noch keinen entsprechenden, deutschsprachigen Service.

Gestern hat die Luxus-Hotelkette Fairmont Resort Hotels einen dreitägigen Aufenthalt in einem Fairmont's Resort ausgeschrieben: "February 26th - Fairmont Hotels (3-night stay)".

Um die Frage beantworten zu können, muß man auf der Website der Hotelkette und in den Beiträgen ihres Twitter-Account recherchieren. Außerdem gelten folgende Regeln:
"Prize is valid for one-year from date of issue, is non-transferable and cannot be reimbursed for currency. Reservations are subject to availability and blackout dates or restrictions may apply. Fairmont Hotels & Resorts and the hotel reserve the right to substitute alternative prize inclusions based on seasonality and availability. All food & beverage, levies and taxes, any inclusions or activities not specifically described on the certificate and/or any other incidental charges or gratuities are not included in this prize will be at the expense of the recipient, to be paid upon departure."

Labels: , ,