Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Kuendigungsschutz, wenn man jahrelang im selben Ho... » | Qype-Design relauncht. » | twitchhiker - eine journalistische Reise mit Hilfe... » | Das Restaurant "Elements" in Erlangen zwitschert. » | Reform des Rauchverbots in Berlin soll am 1. Mai 2... » | Weltpremiere in Hamburg: weltweit erster Studienga... » | FBMA Region Sued Meeting im Hotel Bayern in Tegern... » | Verdachtskuendigung bei dringendem Verdacht auf Mi... » | Mirjam Maier von Wikando auf dem Bloggertreffen de... » | Seehofer contra Rauchverbot in Eckkneipen. »


Freitag, Februar 27, 2009

Webciety auf der CEBIT.

Während in den Reihen der Veranstalter und Teilnehmer von Barcamps darüber diskutiert wird, inwieweit sie Elemente konventioneller Konferenzen aufgreifen sollen, wie etwa
  • Key-Note-Speaker (also Referenten, die sich verbindlich vorbereiten und vorab angekündigt werden, evtl. auch aufgrund ihrer Bekanntheit das Interesse anderer schüren teilzunehmen)
  • Anmeldegebühren, um die Verbindlichkeit einer Teilnahme zu erhöhen und die Wahrscheinlichkeit zu verringern, daß Teilnehmer kurzfristig absagen), und
  • Rahmenprogramme, um Begleitpersonen, die sich nicht für das Barcamp-Programm interessieren, Anreize zu bieten, mitzukommen, oder als Angebote für Teilnehmer, die Anwesenheit in der Destination vor oder nach dem Barcamp zu verlängern
greifen konventionelle Messen Elemente von Barcamps auf, insbesondere die Möglichkeit für Teilnehmer, mit eigenen Veranstaltungen das Messeprogramm mit zu gestalten. Den Anfang macht die CEBIT vom 3. bis 8. März in Hannover. Es bleibt abzuwarten, ob auch Branchen-Messen für das Gastgewerbe solche Ansätze aufgreifen werden. Der Fachkongreß der Biofach geht in die selbe Richtung.

Auf der Website der Messe CEBIT in Hannover heißt es:
"In der Webciety Area gibt es ein hochklassiges Bühnenprogramm - und einige ganz neue Formate. Denn das Internet hat auch die Art der Veranstaltungen verändert: die offenen Strukturen der Bar Camps, die belebende Schnelligkeit von Pecha Kucha-Vorträgen und die inspirierende Vielfältigkeit von Konferenzen wie South by Southwest haben deutliche Spuren hinterlassen."
Das Programm der Webciety Area.

Wegen des Charakters der CEBIT sind für das Gastgewerbe aus dem umfangreichen Programm von Einzelveranstaltungen der Webciety nur wenige thematisch interessant, meines Erachtens:

Labels: ,