Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Google Touring. » | Twittercounter. » | Finanzierung der CMA ist verfassungswidrig. » | Unzulaessige geschaeftliche Handlungen im Sinne de... » | Mehr Besucher auf Blog und Website. » | Rauchverbot: Verfahren vor dem Verwaltungsgericht ... » | Saveur Bière Blog. » | Twitter-Design. » | "Werbung ist Quatsch - Gastronomie ist Mundpropgan... » | Social Media fuer Gastronomen. »


Dienstag, Februar 03, 2009

www.berufe.tv - das neue Filmportal zu Ausbildungs- und Hochschulberufen.

Seit dem 20. Januar 2009 kann man sich auf BERUFE.TV, dem Filmportal der Bundesagentur für Arbeit, anschaulich und realitätsnah zu vielen Berufen informieren.

In jeweils rund 5 Minuten stellen die einzelnen Berufsfilme Ausbildungs- und Studienberufe vor, sie zeigen beispielhaft Aufgaben und Tätigkeiten und nennen grundlegende Anforderungen für Ausbildung, Studium und Weiterbildung.

Überblicksfilme geben eine Orientierung in ganzen Berufsfeldern und vergleichen verschiedene Ausbildungsberufe und Tätigkeiten miteinander. Darüber hinaus geben Spotfilme kurz und prägnant einen ersten Einblick in typische Tätigkeiten eines ganzen Berufsfeldes.

Das Besondere an den Berufsfilmen: Azubis und Studierende erzählen, warum sie den Beruf gewählt haben, was sie täglich machen und was besonders viel Spaß macht. Ergänzt durch Statements von Ausbildern und Personalverantwortlichen erhält man hilfreiche Infos zur Berufsentscheidung.

In den vergangenen sechs Monaten wurden rund 60 Filme neu gedreht, jede Woche kommen neue hinzu. Besucher des Filmportals erfahren Wissenswertes über gängige und unbekannte Berufe. Hier ist der/die Mechatroniker/in ebenso vertreten wie der/die Handzuginstrumentemacher/in. Das Filmangebot wird regelmäßig ergänzt. Besonders Schulabgänger auf der Suche nach dem für sie geeigneten Beruf können hier jenseits von trockenen Beschreibungen Einblick in die Arbeit in einer Werkstatt, einem Labor, einer Küche, einer Künstlergarderobe oder auf einer Baustelle wagen. Wer weitere Infos braucht, kann direkt vom Portal auf die anderen Online-Angebote schalten zum Beispiel auf das BERUFENET, auf www.planet-beruf.de oder auf www.abi.de.

Ein Freund ist an einem Berufsfilm interessiert? Kein Problem: Einfach den kompletten Film oder den Link mit einer E-Mail versenden. Einfacher geht´s nicht.

(Quelle: Pressemitteilung der Bundesagentur für Arbeit).

Enthalten sind auch Filme über Berufe im Gastgewerbe:Mein Tipp: Wenn Sie auf Ihrer Website Auszubildende suchen, bieten Sie den Interessanten Links zu diesen Filmen zur Erläuterung des Berufsbildes an.

Labels: