Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Hygiene hat im Gastgewerbe oberste Prioritaet. » | Rach, der Restauranttester: "Cantina Tapa Bar", Ku... » | Keiner ist bloeder. » | Deutschland-Vertrieb der Salzburger Brauerei Stieg... » | Film ueber das Bloggertreffen zur Biofach 2009. » | Jacobsen Vintage No. 2. » | Foodwatch diffamiert die Gastronomie. » | Das perfekte Xing-Profil. » | Laerm-Seminar. » | Gaeste duerfen eigenes Bier in Kneipe mitbringen. »


Donnerstag, März 05, 2009

Band Hostel, Dresden.

Das Band Hostel Dresden ist mir aufgefallen, weil es für Teilnehmer an einem ersten Twittertreffen in Dresden im Restaurant & Café "Schillergarten" am Freitag, 6. März 2009, ab 19 Uhr, fünf kostenlose Schlafplätze angeboten hat ("Band Hostel for free fürs Twittertreffen im Schillergarten", in: Band Hostel Newsblog). Steffen Peschel twittert auch selbst unter @Steffenster.

Das Band Hostel Dresden wurde im Sommer 2008 eröffnet und ist ein fürwahr kleines Hostel. Es bietet ein einziges Appartment mit bis zu sechs (mit Aufbettung sieben) Schlafplätzen und möchte in erster Linie für Bands auf Tour eine gemütliche und streßfreie Bleibe sein. Aber es sind auch andere Gäste willkommen.

Dank seines häufig aktualisierten Blogs, eines Twitter-Accounts und Guerilla-Marketing-Aktionen wie diesem Angebot an freien Schlafplätzen für hypeaktive Internetuser wie Twitterer kann es gelingen, einen großen Anteil der Buchungen kostengünstig über das Internet zu generieren. Gerade bei solch kleinen Übernachungsanbietern lohnt sich Printwerbung häufig nicht, weil die relativen Kosten pro Zimmer bzw. pro Bett viel zu hoch sind.

Labels: ,