Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | 1st International Sustainability Conference in Nue... » | Sportveranstaltung oder "Event". » | Erwischt. » | Cahoona Coffee DriveIn. » | Erster Betrieb von der Pankower angeblich schmutzi... » | Der Twitchhiker in Deutschland. » | Band Hostel, Dresden. » | Hygiene hat im Gastgewerbe oberste Prioritaet. » | Rach, der Restauranttester: "Cantina Tapa Bar", Ku... » | Keiner ist bloeder. »


Samstag, März 07, 2009

Berlin-Pankower Negativliste als Modell gescheitert?

Peter Steinbüchel, der Leiter des Verbraucherschutzamtes der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf, lehnt eine Veröffentlichung von Namen angeblich unhygienischer gastronomischen Betrieben im Stile Berlin-Pankows ab. Bei schlimmen Zuständen müsse man den Betrieb schließen. Man könne doch nicht öffentlich warnen, aber den Betrieb geöffnet halten. Schließen oder Mängel sofort abstellen, sei die einzige Alternative: "Ekel-Liste nach Gastro-Kontrollen?", in: Rheinische Post vom 7. März 2009.

Auch die anderen Berliner Bezirke wollen Berlin-Pankow nicht nacheifern: "Stadträte wischen Ekel-Liste vom Tisch", in: Berliner Zeitung vom 7. März 2009. Ob sie die drohene Klagewelle abschreckt? "Erster Betrieb von der Pankower angeblich schmutziger Kuechen gestrichen".

Zu den Hintergründen siehe unseren Beitrag "Modellprojekt Pankower Smiley-System für kontrollierte Betriebshygiene".

Labels: , , ,