Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Umsatzzahlen Januar 2009: Gastgewerbe weiterhin im... » | Malzhaus, Plauen. » | Whopper Bar. » | Heute nacht fliegt der Twitchhiker nach Neuseeland... » | Abenteueressen in Berlin-Pankow. » | Schoene, neue Welt. » | Flickr-Photos anzeigen. » | Fraenkische Brotzeit. » | Twitter fuer Anfaenger. » | Bewertungszettel für Ihre Gaeste. »


Sonntag, März 22, 2009

Berliner Bezirke Spandau, Marzahn-Hellersdorf, Neukölln und Lichtenberg planen Negativliste.

Nach Berlin-Pankow planen auch die Berliner Bezirke Spandau, Marzahn-Hellersdorf, Neukölln und Lichtenberg lebensvermittelverarbeitende Betriebe in ihren Bezirken zu diffamieren: "4 Bezirke planen Gammel-Listen", in: BZ vom 22. März 2009. Mehr über das "Modellprojekt Pankower Smiley-System für kontrollierte Betriebshygiene".

Aber es gibt auch außerhalb Berlins Populisten, die gerne auf die Gastronomie einprügeln. Dazu zählt Dipl. oec. Herbert Nowotny, FDP-Chef der Stadt Brandenburg an der Havel: "Nowotny: 'Wer sauber arbeitet, hat nichts zu verbergen'", in: Meetinppoint-Brandenburg.de vom 21. März 2009. Kein Wunder, daß mit solchem Personal die FDP in Brandenburg an der Havel trotz der bundesweit guten Umfragewerte für die FDP mit nur 5,3 Prozent bei den letzten Kommunalwahlen deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist und mit nur drei Stadträten ihren Fraktionsstatus verloren hat. 2003 hatte die FDP noch 8 Prozent erzielt. Hinter Nowotny versammelt sich nur noch ein verlorener, kleiner Haufen von 40 Parteimitgliedern: "Nowotny alter und neuer Vorsitzender", in: Märkische Allgemeine vom 29. Februar 2009.

Labels: , ,