Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Buchempfehlung: Corpus Delicti: ein Prozess. » | Google News Relaunch. » | Ernaehrungskommunikation unter Gender-Aspekten. » | Umsatz- und Beschaeftigtenrueckgang im Brandenburg... » | Herpes. » | Neues Rauchverbot in Brandenburg. » | Mit einem Liefer-Service das Rauchverbot austricks... » | "Szenekneiper gesucht!". » | Bierguide Oesterreich 2009. » | Freiluft-Special. »


Freitag, März 20, 2009

Gastgewerbeumsatz im Januar 2009: real 5,2% niedriger als im Januar 2008.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, setzten die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland im Januar 2009 nominal 3,2% und real 5,2% weniger um als im Januar 2008. Im Vergleich zum Dezember 2008 war der Umsatz im Gastgewerbe im Januar 2009 nach rechnerischer Kalender- und Saisonbereinigung nominal und real 1,2% niedriger.

Alle drei Bereiche des Gastgewerbes blieben im Januar 2009 nominal und real unter den Umsatzwerten des Januar 2008:
  • das Beherbergungsgewerbe mit nominal - 4,4% und real - 5,9%,
  • das Gaststättengewerbe mit nominal - 2,5% und real - 4,8% und
  • die Caterer mit nominal - 4,1% und real - 6,8%.
(Quelle: Pressemitteilung des Statistischen Bundesamts).

Siehe dazu auch unseren Beitrag "Erreicht die Krise die Gastronomie".

Labels: