Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Es fehlt an Nachwuchs in den Berufen des Gastgewer... » | Baden-Wuerttemberg: Lockerung des Nichtraucher-Sch... » | Ratten, Schimmel & Co. - Tourismusmarketing der ga... » | "Ich bin fast umgefallen, als ich das gesehen habe... » | Jim Koch, The Boston Beer Company. » | Modellprojekt Pankower Smiley-System für kontrolli... » | Aus fuer Gute-Nacht-Geschichten? » | PhoCusWright@ITB Berlin: Großes Interesse am Blogg... » | Rach, der Restauranttester: "Koenig-Albert-Bad", L... » | CheckUserNames. »


Dienstag, März 03, 2009

Gruendungsoffensive Gastgewerbe in Baden-Wuerttemberg gestartet.

Existenzgründer und Betriebsübernehmer im baden-württembergischen Gastgewerbe können ihre Erfolgschancen jetzt deutlich steigern. Möglich wird dies durch die "Gründungsoffensive Gastgewerbe" - einem vom baden-württembergischen Wirtschaftsministerium geförderten Projekt des Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA.

Im Zentrum des Projektes stehen Gründungs-Gutscheine für geförderte Beratungs-, Informations- und Seminarangebote. Die Palette der Leistungen, die mit diesen Gutscheinen abgerufen werden können, reicht vom unverbindlichen Orientierungsgespräch über die Teilnahme an landesweit durchgeführten Informationstagen für Gründerinnen und Gründer bis hin zur individuellen Gründungs-Beratung durch unabhängige Branchenexperten. Darüber hinaus können Gründerinnen und Gründer ein umfangreiches Informationspaket des DEHOGA Baden-Württemberg anfordern und ihre individuelle Finanzierungsplanung im Rahmen eines "Gründungs-Checkups – Finanzierung und Rentabilität" vor Ort professionell prüfen lassen.
"Gründungs-Gutscheine für gezielte Qualifizierungs- und Beratungsangebote sollen dafür sorgen, dass Unternehmerinnen und Unternehmer im Gastgewerbe künftig vom Start weg erfolgreicher arbeiten und existenzgefährdende Fehler vermeiden"
so DEHOGA-Präsident Peter Schmid, der die Gründungsoffensive gemeinsam mit Wirtschaftsminister Ernst Pfister am 27. Februar bei einer Pressekonferenz im Landtag vorstellte.

Von den Gründungs-Gutscheinen profitieren können alle Existenzgründer und Betriebsübernehmer, die beabsichtigen, sich im Gastgewerbe in Baden-Württemberg selbständig zu machen. Entscheidend dafür ist nicht der Wohnort, sondern der Sitz des Unternehmens. Auch Unternehmerinnen und Unternehmer, deren Betrieb bereits gegründet ist, können vom Gutschein profitieren: Sie haben bis zu fünf Jahre nach Gründung oder Übernahme ihres Betriebes Anspruch auf eine geförderte Gründungs-Beratung.

Die Angebote, die mit den Gründungs-Gutscheinen genutzt werden können, sind kostenlos oder durch Zuschüsse des Landes und des DEHOGA stark vergünstigt. Die Gründungs-Gutscheine können individuell und ganz nach persönlichem Bedarf eingesetzt werden.
"Damit sprechen wir Betriebsübernehmer, die bereits Branchenerfahrung haben, ebenso an wie Quereinsteiger, die ohne Berufserfahrung im Gastgewerbe eine Unternehmerkarriere starten wollen"
so Peter Schmid.

Mehr Informationen zum Projekt unter www.gruendungsgutscheine.de.

(Quelle: Pressemitteilung des DEHOGA Baden-Württemberg e.V.).

Labels: , ,


Kommentare:
Hach, so viele Infos aus meiner Region...
 
Kommentar veröffentlichen