Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Pankow-Smiley wird Thema im Landtagswahlkampf des ... » | Roséwein á la minute aus Rot- und Weisswein mische... » | Essen und Trinken in Tageseinrichtungen für Kinder... » | Das erste Hotel in Schleswig-Holstein, das twitter... » | Hygienemaengel jahrelang geduldet. » | CSU und FDP geben Dick und Doof. » | Kosten sparen im Hotel. » | Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld. » | Ein twitternder Mietkoch aus Sachsen. » | Rach, der Restauranttester, besucht Betriebe, die ... »


Sonntag, März 15, 2009

Neue Fachmesse für Kaffee, Tee und Kakao in Hamburg.

14. März 2009. Die Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) wird 2010 eine neue Fachmesse zum Thema Kaffee, Tee und Kakao veranstalten. Die COTECA Hamburg, The International Trade Show for the Coffee, Tea & Cacao Business, wird vom 4. bis 6. Juni 2010 auf dem Hamburger Messegelände stattfinden. Das verkündete Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der HMC, gemeinsam mit Albert Darboven von der gleichnamigen Kaffeerösterei sowie Holger Preibisch, dem Hauptgeschäftsführer des Deutschen Kaffeeverbandes e.V., auf einer Pressekonferenz im Rahmen der internationalen Fachmesse INTERNORGA in Hamburg.

Die COTECA Hamburg wird von einem hochkarätigen Kongress begleitet und bildet die gesamte Bandbreite des Heißgetränke-Marktes ab. Das Angebotsspektrum reicht von den Erzeugern und Händlern über die Röster, Technik-Hersteller und Dienstleister bis hin zu den Einrichtern und Ausstattern von Coffee-Shops. Die internationale Fachmesse richtet sich europaweit an Fachbesucher aus der Industrie, dem Handel und Coffee-Shops.

Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der HMC:
"Die COTECA Hamburg passt hervorragend in unser Portfolio internationaler Fachmessen. Mit der Leitmesse INTERNORGA stellen wir jedes Jahr mit Erfolg unser Knowhow im Außer-Haus-Markt unter Beweis und verfügen natürlich auch über zahlreiche, sehr gute Kontakte in die Heißgetränke-Branche. Damit bietet die HMC ideale Voraussetzungen für die COTECA."
Aus Sicht von Holger Preibisch vom Deutschen Kaffeeverband, dem ideellen Träger der COTECA Hamburg, spricht auch das wirtschaftliche Umfeld für die internationale Fachmesse:
"Der Markt für Heißgetränke verzeichnet seit Jahren weltweit hohe Zuwachsraten. Eine eigene Veranstaltung dazu ist daher ein naheliegender und folgerichtiger Schritt."
Optimistisch äußerte sich auch Albert Darboven, dessen Unternehmen auf der COTECA Hamburg ausstellen will:
"Hamburg ist die Hauptstadt des Kaffees und Tees. Darum bin ich überzeugt, dass die COTECA Hamburg ein voller Erfolg wird."
Die Industrie, so Albert Darboven, brauche angesichts der zahlreichen Neuheiten eine eigene Plattform, um ihre Produkte zu präsentieren. Die Hansestadt mit ihrer reichen Tradition als einer der weltweit wichtigsten Umschlagplätze für Kaffee, Tee und Kakao sei dafür genau der richtige Platz.

Unterstützung erfährt die neue Fachmesse ebenfalls von der Industrie und dem Handel. Fritz A. Kahl, Head of Marketing von Neuhaus Neotec, einem der größten Maschinen- und Anlagenbauer der Branche:
"Als Lieferant und Maschinenbauer für die Kaffeeindustrie begrüßen wir die COTECA sehr. So eine Veranstaltung hat in der Kaffeemetropole Hamburg gefehlt. Endlich schließt sich die Lücke."
so Andreas Reyelt, Geschäftsführer von Hamburg Coffee Company:
"Als hier ansässiger Kaffeehändler freue ich mich, dass es in der weltweit bekannten Kaffeestadt Hamburg künftig eine Messe rund um Kaffee geben wird. Dies ist für mich der ideale Standort."
Auf der COTECA Hamburg, The International Trade Show for the Coffee, Tea & Cacao Business, vom 4. bis 6. Juni 2010 werden rund 200 Aussteller aus dem In- und Ausland auf dem Hamburger Messegelände erwartet.

(Quelle: Pressemitteilung der Messe Hamburg).

Labels: ,