Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | CheckUserNames. » | Angesichts der Krise sparen Anzugtraeger beim Esse... » | Twitter leidet unter Spam-Replies. » | Social Web im Tourismus - Tourismuscamp 2009. » | Manchmal ist die private Pension besser als das Ho... » | Forsthaus Heilig-Kreuz im Binger Wald. » | Anno 1909: Das Gasthaus Zellertal feiert den hunde... » | BeerWars. » | Veroeffentlichung von Fotos von Veranstaltungsbesu... » | Qype Gutscheine. »


Sonntag, März 01, 2009

Rach, der Restauranttester: "Koenig-Albert-Bad", Loebau.

Am Montag, 2. März 2009, setzt der Fernsehsender RTL ab 21.15 Uhr die vierte Staffel der Serie "Rach, der Restauranttester" fort mit einer Wiederholung aus dem Jahre 2005. Rach coacht darin das Restaurant "König Albert Bad" in Löbau. RTL beschreibt die Ausgangslage für den Restaurantcoach:
"Für Constanze Reinsch ist 2004 ein Traum in Erfüllung gegangen: Vom Azubi direkt zum Chef. Doch die 23-Jährige scheint mit der Verantwortung überfordert und mit den Nerven am Ende. Auch ihre Köche sind in ihrem Alter und haben zum Teil auch grade erst ihre Lehre beendet. Obwohl sie nicht kochen können, sind sie arrogant, stur und wollen keine Hilfe annehmen. Der Effekt: Das Essen ist schlecht, die Gäste bleiben aus und mit dem Restaurant geht es bergab. Da muss Christian Rach, der Restauranttester, helfen! Er und das Team haben sieben Tage Zeit, die Probleme aufzudecken, sie zu ändern und die Gäste bei der Wiedereröffnung vom 'König Albert Bad' zu überzeugen.

Der erste Eindruck des 'König Albert Bad' täuscht. Als der Restauranttester ankommt, ist nur der Bau prunkvoll. Die anwesenden Gäste und auch Christian Rach werden von den Mitarbeitern ignoriert und das angebotene Essen ist schlecht. Beim Besuch in der Küche findet er Chaos in der Teamaufstellung, Dreck in jeder Ecke und einen arroganten Küchenchef und wenig Know How. Für den Sternekoch ist das Problem offensichtlich: Eine orientierungslos Chefin und ein störrisches Küchenteam können nicht zusammen funktionieren.

Seine Neuerung: ein tägliches morgendliches Meeting mit dem ganzen Team soll für die vernünftige Kommunikation zwischen Service und Küche sorgen. Durch die Umgestaltung des Gastraums soll die kühle abweisende Atmosphäre raus und mehr Gemütlichkeit rein. Aber vor allem müssen die Köche erst einmal das Kochen lernen - keine leichte Aufgabe für den Profi, denn niemand will sich wirklich helfen lassen!"
Auf der Website dieses, wie es aussieht, erfolgreich gecoachen Restaurants, gefallen mir vor alem die vielen Fotos, die chronologisch geordnet sind. Aus dem Jahre 2005 gibt es auch einige Fotos vom Besuch von Christian Rach.

Der seltsam klingende Name des Restaurants erinnert an die frühere Nutzung als Badehaus. 1875 erlangte das Badehaus durch seine architektonische Wirkung grosse Popularität. Der Entwurf stammte von dem Architekten und Hochschullehrer Prof. Ernst Giese. 1878 verweilte Seine Majestät König Albert von Sachsen im neu erbauten Stadtbad und gestattete, dass es seinen Namen führt: König-Albert-Bad. Quelle: "Die Geschichte des KOENIG-ALBERT-BAD".

Bisherige Folgen der aktuellen vierten Staffel:

Labels: ,