Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Berlin mit Schmuddel-Image. » | Malen mit Kaffee. » | Wissenschaftlicher Dienst des Bundestags thematisi... » | Bier-Querdenker. » | Sesselfurzer-Zeitvertreib: Wie definieren wir eine... » | Nur wenig Kneipen mit Rauchverbot in der Duesseldo... » | Twitter-Treffen in Dresden. » | Anfaengerfehler. » | Mindestlohn benachteiligt Geringverdiener in den S... » | Fuer die Freiheit der Ausbeutung der Autoren. »


Freitag, März 27, 2009

Wirtshauskultur auf dem Lande: Schafkopf und Musikbox.

Das Bauernmuseum Frensdorf in Frensdorf im Landkreis Bamberg eröffnet am ersten Wochenende im April (3. bis 5. April) mit einem Kulturprogramm die benachbarte ehemalige Gastwirtschaft "Schmaus" als Museumsgasthof. Eine begleitende Sonderausstellung "Schafkopf und Musikbox" gibt einen Einblick in die Wirtshauskultur auf dem Lande. Sie läuft noch bis zum 31. Oktober 2009.

Wie es zu dem Relaunch der Gastsstätte gekommen ist:
"2004 erwarb der Landkreis das Nachbaranwesen, ein jahrelang leer stehendes Gaststättengebäude mit Tanzsaal, und bezieht dieses nun ins museale Gesamtkonzept ein. Durch die Sanierung der ehemaligen Gastwirtschaft Schmaus, die baulich dem Charakter der 50er Jahre angepasst wurde, ist jetzt die Bewirtung im Bauernmuseum gesichert. Die Wirtsstube bietet Platz für rund 60 Personen. Ein Pluspunkt ist der traditionelle Tanzsaal, der künftig für kulturelle Veranstaltungen und Festlichkeiten genutzt werden kann. Hier wird Dorfkultur wieder greifbar gemacht. Geplant ist eine bodenständige Küche - sprich: Die guten alten fränkischen Gerichte kommen zu neuen Ehren. Auf dem Speisezettel stehen rein Produkte aus der Region und auch der Kräuter- und Gemüsegarten des Museums ist ein wichtiger Zulieferer. An sonnigen Tagen können Besucher im Biergarten bei süffigem Bier und deftiger Brotzeit verweilen.
Mehr darüber: "Jetzt auch zum Schmaus ins Bauernmuseum".

Labels:


Kommentare:
Schade, dass ich den Artikel erst so spät entdeckt habe.
 
Kommentar veröffentlichen