Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Kameras in Kneipen. » | Gastgewerbeumsatz im Maerz 2009 real 5,3% niedrige... » | Verpflichtende Bio-Zertifizierung fuer Gastronomie... » | Der Hotelinspektor: "Hotel Tum Stueuermann", Buesu... » | NRW-Gastgewerbe im Maerz mit Umsatzrueckgaengen. » | Maerz 2009: 7% weniger Gaesteuebernachtungen als i... » | Der Hotelinspektor: "Hotel Landhaus Hoenow", Hoppe... » | Bundesweiter Aktionstag - Tausende Hoteliers und G... » | Verzweifelte Blogger. » | Deutscher Gastronomie-Kongress. »


Dienstag, Mai 19, 2009

Street Food bei ARAMARK: Zu Gast bei den Straßenkuechen aus aller Welt.

Neu-Isenburg, 18. Mai 2009. Ob Asia-Imbiss, Döner-Grill oder Focacceria - internationales Street Food steht in der Publikumsgunst ganz weit oben. Diesem Trend tragen die rund 500 ARAMARK-Betriebsrestaurants vom 8. bis zum 19. Juni 2009 Rechnung: Mit kulinarischen Schätzen aus aller Welt lassen sie ihre Gäste in Ferienstimmung schwelgen und/oder stimmen sie auf den bevorstehenden Urlaub ein.

Der "Snack to go" ist nicht wie oft vermutet "Ausdruck eines modernen Lebensstils". Bereits Goethe berichtet in seiner "Italienischen Reise" von Neapels Straßenköchen, die in heißem Öl Zucchiniblüten und kleine Fische zubereiteten. Beschränkte sich früher das "Straßenessen" auf die Region, so sind heute viele lokale Spezialitäten wie Pizza, Bagels oder Tacos weltweit beliebt.

Abwechslungsreich und frisch zubereitet bietet die "ARAMARK- Street-Küche" über 40 verschiedene Gerichte an - darunter befinden sich kulinarische Highlights wie
  • das "Cipolle d`inverno e pancetta alla griglia" (Focaccia mit Frühlingszwiebeln und Pancetta),
  • der "Surf and Turf Burger" (Rindfleischburger mit Garnelen),
  • der "Queijo na brasa" (gegrillter Halloumi-Käse aus Zypern mit Oregano-Dressing und Salat),
  • die "Nua pri thai nahm Jim" (Rindfleischspieße mit grüner Chilisauce und Curryreis)
  • sowie für Suppenliebhaber die jordanische Mangold-Reis-Suppe mit Minze "Shourbat silaq".
Aber auch typisches Street Food aus Deutschland wie der "Frankenburger" (Nürnberger Würstchen und Sauerkraut im Laugenzopf) steht im Juni auf dem Speiseplan.

Wie alle ARAMARK-Aktionen wird auch "Street Food" durch Informationsmaterialien für die Gäste und Werbematerialien in den Betriebsrestaurants unterstützt.

Hintergrundinformationen zu ARAMARK:

Als Anbieter für Catering und Service Management zählt ARAMARK in Deutschland zu den führenden Dienstleistern in diesem Markt. Rund 6.500 Mitarbeiter sind bundesweit für die ARAMARK Holdings GmbH & Co. KG mit Sitz in Neu-Isenburg tätig. Etwa 4.000 Kunden - namhafte Wirtschaftsunternehmen, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Sport- und Freizeitstätten, Universitäten, Schulen und Kindergärten sowie Messen und Kongresshäuser - machen ARAMARK zum zweitgrößten Catering-Unternehmen in Deutschland.

(Quelle: Pressemitteilung von Aramark).

Labels: