Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Alter schuetzt vor Torheit nicht. » | Gastronomie im Jahr 2034. » | PR in der Provinz. » | Schneider Hopfenweisse. » | Deutsche Feste in Brasilien - Heiko Grabolle » | Deutsche Feste in Brasilien » | Das Thueringer Gastgewerbe im 1. Halbjahr 2009. » | Historische Wirtshaeuser in Deutschland gesucht: ... » | Deutsche Köche in Brasilien » | Drei Biertische voller Piraten. »


Donnerstag, September 03, 2009

Italienischer Küchenunterricht in Brasilien

Kochlehrer Heiko Grabolle Brasilien ist bekannt für Lebensfreude, Tanz und schönes Wetter. Und bald wird Brasilien auch für seine gute Gastronomie berühmt werden, denn in den letzten Jahren wurde unheimlich viel in das schulische Ausbildungwesen der Hotel - und Gastwirtschaft investiert. Es gibt zwar erst seit etwa 15 Jahren Fachberufliche Ausbildungskurse, doch man erkennt am Markt schon die ersten Unterschiede. Viele Events sind gegründet worden und immer mehr brasilianische Köche werden zu Berühmtheiten in der High Society. Die Nachfrage nach den Kursen ist gross und es gibt heute an fast allen Universitäten spezielle Kurse der in der Fachausbildung. Ich arbeite an einigen dieser Universitäten und nehme teil an diversen Events in ganz Brasilien. Über solche Chancen würden sich meiner Koch-Kollegen in Deutschland auch sicherlich ganz schön freuen. Es gibt nur einen Haken: man muss fliessend Portugiesisch sprechen! - aber das kann ja man lernen.... Die Bilder sind von meiner Arbeit als Kochlehrer an der brasilianischen Universität UNIVALI, an der wir die Italienische Küche durchgenommen haben. Viele Grüsse aus der brasilianischen Gastronomie, Euer deutscher Koch und Küchenmeister Heiko Grabolle

Labels: , , , , , , ,