Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Schneider Hopfenweisse. » | Deutsche Feste in Brasilien - Heiko Grabolle » | Deutsche Feste in Brasilien » | Das Thueringer Gastgewerbe im 1. Halbjahr 2009. » | Historische Wirtshaeuser in Deutschland gesucht: ... » | Deutsche Köche in Brasilien » | Drei Biertische voller Piraten. » | Bier aus Plastikbechern. » | Gastgewerbeumsatz im Juni 2009 real 6,9% niedriger... » | NRW-Gastgewerbe im Juni mit Umsatzrueckgaengen. »


Donnerstag, September 03, 2009

PR in der Provinz.

Eigentlich mag ich den Sportartikelhersteller JAKO in Mulfingen - Hollenbach gut leiden. Es ist nicht nur ein erfolgreiches, vergleichsweise kleines, 1989 in einer Garage gegründetes Unternehmen, sondern vor allem auch Namenssponsor der Bamberger JAKO-Arena, in der ich mich seit Jahren einer Dauerkarte der Bamberger Basketballbundesligamannschaft erfreue. Das Sponsoring von JAKO hilft, daß sich Bamberg die drittgrößte Arena Bayerns leisten kann (nach München und Nürnberg).

Doch seit kurzem hat meine Zuneigung zu Jako gelitten. Dieses Unternehmen versucht, den Design-Blogger "Trainer" Frank Baade, der sich wie die meisten von uns keine teuren Prozesse leisten kann, mit juristischen Mitteln mundtot zu machen: "Blogger-Abmahnung als PR-Gau", in: Heise online vom 2. September 2009.

Ich habe immer noch die Hoffnung, daß ein Verantwortlicher von JAKO erkennt, wie dies die Reputation von JAKO gefährdet. Siehe dazu auch: "Eintracht-Ausrüster Jako schießt PR-Eigentor im Web", in: Horizont net, dem angesehenen "Portal für Marketing, Werbung und Design" vom 1. September 2009.

Gastwirte wissen es besser, wie man mit Kritik umgeht: "Wie sollte man auf eine negative Restaurantkritik reagieren?".

Labels: