Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Deutsche Feste in Brasilien - Heiko Grabolle » | Deutsche Feste in Brasilien » | Das Thueringer Gastgewerbe im 1. Halbjahr 2009. » | Historische Wirtshaeuser in Deutschland gesucht: ... » | Deutsche Köche in Brasilien » | Drei Biertische voller Piraten. » | Bier aus Plastikbechern. » | Gastgewerbeumsatz im Juni 2009 real 6,9% niedriger... » | NRW-Gastgewerbe im Juni mit Umsatzrueckgaengen. » | "Arbeitsplaetze, die nicht wegziehen koennen". »


Donnerstag, September 03, 2009

Schneider Hopfenweisse.

In Deutschland ist die falsche Vorstellung weit verbreitet, in den USA würden ausschließlich schlechte Biere gebraut. Clay Risen hat einen kompetenten, viel diskutierten Beitrag über deutsches Bier im Vergleich zum amerikanischen Bier geschrieben, der Vorurteile entkräften soll: "Beer Battle: America vs. Grmany", in: The Atlantic vom 2009.

Dieser Artikel ist auch auf deutsch erschienen: "Kultgebräu aus dem 'Terroir'", in: Tagesspiegel vom 24. August 2009. Irgendwie spricht er mir aus dem Herzen:
"Es ist schon wahr, Deutschland produziert Schneider, Weihenstephaner, Andechs, und Schlenkerla. Aber wie häufig werden diese Biere hierzulande getrunken? Becks, Sternburg, Flensburg und andere sind die meistkonsumierten Biermarken in Deutschland, und die sind kaum besser als Coors oder Miller."
Zum Thema paßt, daß die Brooklyner-Schneider Hopfen Weisse, die gemeinsam von dem amerikanischen Braumeister Garrett Oliver von der Brooklyn Brewery und Hans-Peter Drexler, dem Chefbraumeister der Privaten Weißbierbrauerei Georg Schneider, entwickelt worden ist, wegen ihres großen Erfolgs in den USA demnächst auch in Deutschland erhältlich sein wird.

Die "Hopfenweisse" wurde im Mai 2007 von Garrett Oliver und Hans-Peter Drexler in der Kelheimer Brauerei eingebraut. Ich hatte das Vergnügen dabei zu sein. Siehe dazu: "Weltpremiere für Schneider & Brooklyner Hopfen-Weisse". Dieses Hefeweißbier enthält besonders viel Hopfen der Hallertauer Sorte Saphir. Im Juli 2007 reiste der Hans-Peter Drexler, im Gepäck Hefe aus Kelheim, nach Brooklyn und braute dort die Brooklyner Schneider Hopfen Weisse unter Verwendung amerikanischen Hopfens der Sorten Amarillo und Palisade. Die Hopfenweisse paßt vorzüglich zu kräftig gewürzten Speisen aus der Karibik, Thailand, China oder Mexiko.

Labels: