Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Billige Polemik der Sueddeutschen Zeitung. » | Koalitionsvertrag - DEHOGA und Hotelverband freuen... » | Stadionwelt Themen-Special 'Catering'. » | Samuel Adams arbeitet mit der aeltesten Brauerei d... » | Das BVL stellt die Ergebnisse der Lebensmitteluebe... » | Gastronomie mit System. » | FIZZZ Award 2009 – Begehrter Preis der Szenengastr... » | Stolperfallen im Gastgewerbe. » | Carbon Copy. » | NRW-Gastgewerbe auch im August mit Umsatzeinbussen... »


Freitag, Oktober 30, 2009

Bierabsatz im dritten Quartal 2009 um 1,3% gesunken.

WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, haben die Brauereien und Bierlager in Deutschland im dritten Quartal 2009 insgesamt 27,6 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt. Das waren 0,4 Millionen Hektoliter oder 1,3% weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. In den Zahlen sind alkoholfreie Biere und Malztrunk sowie das aus Ländern außerhalb der Europäischen Union eingeführte Bier nicht enthalten.

Biermischungen - Bier gemischt mit Limonade, Cola, Fruchtsäften und anderen alkoholfreien Zusätzen - machten im dritten Quartal 2009 mit 1,3 Millionen Hektolitern 4,7% des gesamten Bierabsatzes aus; das ist ein Plus von 2,0% gegenüber dem dritten Quartal 2008.

85,7% des gesamten Bierabsatzes waren für den Inlandsverbrauch bestimmt und wurden versteuert. Die versteuerte Menge stieg im Vergleich zum dritten Quartal 2008 um 0,4% auf 23,6 Millionen Hektoliter. Steuerfrei (Exporte und Haustrunk) wurden 3,9 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt (- 10,7%). Davon gingen 3,0 Millionen Hektoliter (- 10,3%) in EU-Länder, 0,9 Millionen Hektoliter (- 12,5%) in Drittländer und rund 0,04 Millionen Hektoliter (- 2,6%) unentgeltlich als Haustrunk an die Beschäftigten der Brauereien.

(Quelle: Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes).

Labels: ,


Kommentare:
guten tag,

durch einen zufall haben wir ihren feinen blog entdeckt :-) da wir (PREGAS = presse der gastronomie) uns mit gastro-news/themen befassen, werden wir bestimmt noch oft ihren blog besuchen und news auf www.pregas.de veröffentlichen

vielen dank

PREGAS
 
Kommentar veröffentlichen