Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Thueringer Gastgewerbe: Positive Entwicklung bei ... » | Clemens Wilmenrod - Es liegt mir auf der Zunge. » | Gender-Marketing bei Lebensmitteln. » | Austernperle in der Küche » | Koppelin stellt sich dumm. » | Altbacken. » | Touristikunternehmen polemisieren gegen Mehrwerter... » | Ausbildung in der brasilianischen Gastronomie » | Die neue Generation brasilianischer Köche » | Weiterhin kein Vorsteuerabzug beim Briefporto der ... »


Dienstag, November 24, 2009

Amtsanmaßung.

Zurzeit erhalten Unternehmer wieder Anrufe von Betrügern, die überteuerte Verbandkästen und Feuerlöscher an den Mann bringen wollen, meldet die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten: "Vorsicht, Trickbetrüger!":
"Sie behaupten, im Auftrag der BGN anzurufen und nutzen die zeitlichen Belastungen des Unternehmers aus, um ihnen zu einem schnellen Kauf zu bewegen. Bei einem Kauf stellen sie in Aussicht, dass weder die Gewerbeaufsicht noch die Berufsgenossenschaft den Betrieb besuchen werden. Umgekehrt drohen sie, bei Nichtkauf auf eine notwendige Inspektion des Betriebes hinzuweisen."

Labels: