Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Die neue Generation brasilianischer Köche » | Weiterhin kein Vorsteuerabzug beim Briefporto der ... » | Gastgewerbeumsatz im September 2009 real 6,2% nied... » | NRW-Gastgewerbe: Umsaetze im September unter Vorja... » | Foerdert viel Taschengeld eine ungesunde Ernaehrun... » | Mehrwertsteuerermaessigung fuer Uebernachtungen. » | Geringwerte Wirtschaftsgueter: Zurueck zur Grenze ... » | Ferienwohnungen. » | Restaurantmitarbeiter einarbeiten. » | Bierabsatz im dritten Quartal 2009 um 1,3% gesunke... »


Freitag, November 20, 2009

Ausbildung in der brasilianischen Gastronomie

Habe letzte Woche einen Vortrag über deutsche Küche und ihre Einwanderer in Brasilien gehalten, genauer gesagt an der Fachhochschule Unisc, in der Stadt Santa Cruz do Sul, Rio Grande do Sul. Die Veranstaltung war teil einer akademischen Woche für Studenten in den ausbildungsbereichen Tourismus und Gastronomie. Unter anderem hatte ich auch die Fachbereiche wie Küche und Service in meiner Präsentation eingebunden was ein voller Erfolg wurde. Es ist wichtig die Schüler zu motivieren aber auch zu zeigen dass man viel studieren muss. Zum Schluss wurde mein Aufenthalt mit einem schönen Dinner abgeschlossen. Alles in allem war es ein super Event und wie schon zuvor konnte ich erkennen wie wichtig die Hilfe für die Auszubildenen bei der Eingliederung in die neuen Ausbildungsplätzen ist. Leider gibt es hier noch nicht das Duale System wie bei uns in Europa, aber das kommt vielleicht noch. Mahl schauen was die Zukunft so bringt, eines ist klar, Schüler fehlen nicht, denn die Klassen sind alle mit zu 40 bis 50 Schüler voll besetzt. Gruss aus Brasilien, Küchenmeister Heiko Grabolle.

Labels: , , , , , ,