Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Umsatzsteuerermaessigung fuer Uebernachtungen. » | Limonaden. » | Nicht behindert, nur bescheuert. » | Frittieren in sauberem Frittieroel - preisguenstig... » | Gastgewerbeumsatz im Oktober 2009 real 6,1% niedri... » | Gastgewerbe in Hessen: Gaeste halten sich zurueck.... » | Gastgewerbe nutzt Umweltorientierung noch nicht al... » | Nur rund neun Prozent der Gastwirte erwartet mehr ... » | NRW-Gastgewerbe: Niedrigere Umsaetze im Oktober al... » | Ettaller Kloster Gluehwein. »


Montag, Dezember 21, 2009

Einige Kaffeeroester zocken auch die Gastronomie ab.

Heute wird bekannt, daß das Bundeskartellamt Dallmayr, Melitta und Tchibo wegen Preisabsprachen zu einem hohen Bußgeld verdonnert hat: "Kaffee-Kartell muss Millionenbuße zahlen", in: Handesblatt vom 21. Dezember 2009. In diesem Artikel heißt es:
"Zudem laufen seit Januar 2009 weitere Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen verschiedene Kaffeeröster wegen des Verdachts von Preisabsprachen bei Kaffee für Gastronomie und Großabnehmer. sowie gegen mehrere Hersteller von Cappuccino wegen desselben Verdachts bei Cappuccino. Diese Verfahren sollen in der ersten Hälfte des nächsten Jahres abgeschlossen werden. Nähere Angaben machten die Wettbewerbshüter aufgrund der noch laufenden Ermittlungen nicht."
Da warte ich mal ab, ob unser Lieferant auch dabei ist. Wenn ja, werde ich Schadenersatz verlangen.

Labels: