Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Hoteluebernachtungen eher teurer als guenstiger. » | Weltpremiere auf der Stuttgarter Fachmesse INTERGA... » | Groupons. » | Trustyou. » | Fertigcocktails. » | Gastgewerbeumsatz im November 2009 real 5,7% niedr... » | Uebersetzungen von Speisekarten und Websites deuts... » | Mehrwertsteuerreduktion fuer Uebernachtungen fuehr... » | "Preis-Aktionitis" in der Gastronomie: Umsatzbring... » | Tourismscamp 2010 in Eichstaett: Get Together im P... »


Donnerstag, Januar 21, 2010

Mehrwertsteuerstreit - DEHOGA: "Zurueck zu den Fakten!".

(Berlin, 19. Januar 2010) Zur aktuellen Debatte um die Senkung der Mehrwertsteuer für Übernachtungen zum 1. Januar 2010 stellt der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband) klar: Seit den neunziger Jahren fand die Forderung der Hoteliers und Gastronomen nach Einführung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes die Unterstützung in den Parteien.

Beispiele:
  • SPD: Tourismuspolitische Leitlinien zur Bundestagswahl, Mai 1998
  • CDU: Bundestagsantrag zur Harmonisierung der Mehrwertsteuersätze in der EU (Bundestagsdrucksache 14/294), Januar 1999
  • FDP: Große Anfrage (Bundestagsdrucksache 14/591), März 1999; Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2005
  • GRÜNE: Die Fraktion der GRÜNEN im Bayerischen Landtag fordert die reduzierte Mehrwertsteuer, April 2009
  • DIE LINKE: Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2009, Juni 2009
Und das aus guten Gründen:
  • Die Mehrwertsteuersenkung sichert zehntausende akut gefährdete Jobs und schafft neue Arbeits- und Ausbildungsplätze. Die Hoteliers verlagern ihre Betriebe nicht ins Ausland. Sie stehen fest zum Standort Deutschland.
  • Aber auch das regionale Handwerk und die Zulieferer werden profitieren. Denn der reduzierte Mehrwertsteuersatz gibt den Hoteliers wertvolle Handlungsspielräume für dringend notwendige Investitionen.
  • Die Gäste dürfen sich über ein noch attraktiveres Preis-Leistungs-Verhältnis freuen.
  • In 21 von 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union galten bereits reduzierte Sätze für die Hotellerie, darunter bei allen touristischen Mitbewerbern. Die Einführung des reduzierten Mehrwertsteuer-satzes sorgt für die längst überfällige Steuergerechtigkeit in Europa.
(Quelle: Pressemitteilung der DEHOGA).

Labels: ,