Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Stiftung Warentest hat Hotelbewertungsportale mani... » | GastroForum der Biofach 2010: Mehr als Bio! Nachh... » | GastroForum der Biofach 2010: Der deutsche Bio-Aus... » | Bloggertreffen auf der Biofach: Mit den Journalist... » | Twittag. » | Twitter und Tourismus. » | Twitterliste der Tourismuscamp-Teilnehmer. » | Bierabsatz sinkt im Jahr 2009 auf 100 Millionen He... » | Intergastra 2010 Startschuss für Beratungsoffensiv... » | Ausstellerrekord auf der INTERGASTRA 2010. »


Freitag, Januar 29, 2010

Segwaytouren.

Seit letztem Sommer sind Segways auf deutschen Straßen zugelassen. Segway Personal Transporter (PT) sind zweirädrige, selbstbalancierende, elektrische Fahrzeuge.

Mittlerweile gibt es auch Stadtführungen mit einem Segway, z.B. in Bamberg: Segwaytour Bamberg. Im Angebot sind sowohl standardisierte Toure als auch individuell geplante Spezialtouren für fünf bis neun Personen.

Für das Gastgewerbe sind solche Touren doppelt interessant:
  • Sie können mit dem Touren-Anbieter kooperieren und ihren Gästen solche Touren anbieten.
  • Sie können sich als Sammelort oder als Ort empfehlen, wo die Tour endet und so die Teilnehmer als Gäste ihres Restaurants gewinnen.
Einen Überblick über Touren in Deutschland bietet die deutsche Vertriebszentrale.

Siehe dazu auch: "SEGWAY als neuer Mehrwert für die Hotelbranche" (PDF) vom 30. September 2008.