Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | TheBarBlogger. » | Haftet der Admin-C? » | Sperrzeitverordnung der Stadt Augsburg teilweise u... » | Freie Busfahrt und freier Eintritt zur Messe INTER... » | Schul-Caterer mit Prominentenwerbung. » | Aerger mit dem Koch. » | Gastro-Fach-Franken. » | Offener Brief von Wirten kleiner Eckkneipen! » | Europaeische Getraenke-Fachwelt freut sich auf die... » | Restaurant-Kritik veroeffentlicht kostenlose mobil... »


Mittwoch, Januar 27, 2010

Twittert Steigenberger?

Seit heute zwitschert auch die Steigenberger Hotel Group: @Steigenberger_.

Wobei ich den Vorbehalt machen muss, daß ich nicht weiß, wer sich hinter diesem Twitter-Account verbirgt. Eine Presseerklärung zum Thema habe ich auf der Website der Gruppe nicht gefunden, aber bei Steigenberger nachgefragt. Die Mitarbeiterin, die ich angerufen habe, hatte von einem Twitter-Account ihres Unternehmens nichts gehört. Ich habe sie gebeten, mich zurückzurufen, ob es ein "offizieller" Twitter-Account ist, ein Account eines Mitarbeiters, von dem das Unternehmen evtl. nichts weiß, oder ein Fake.

Der dem Namen Steigenberger folgende Unterstrich ist merkwürdig, aber erklärbar, denn den Twitter-Account Steigenberger hat eine (vermeintliche) natürliche Person Johann Steigenberger belegt: @Steigenberger. Wobei die Themen rund um Steigerberger Gruppe und ein Link auf Steigenberger.com" nahelegen, daß es sich einen englischsprachigen Twitter-Account der Gruppe handeln soll.

Meines Wissens ist die Rechtsfrage, wem Twitternamen "gehören", wenn Namensrechte geltend gemacht werden, nicht entschieden. Eventuell wiederholt sich das, was vor Jahren bei Domainnamen passiert ist. Markeninhaber haben versäumt, sich Domains zu sichern und sind dann gegen Inhaber von Domains mit ihrem Markennamen vorgegangen.

Nachtrag vom 28. Januar 2010: Steigenberger hat mir telefonisch mitgeteilt, daß man mit diesem Twitter-Account nichts zu tun habe. Man werde ihn aufmerksam beobachten.

Labels: