Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Naturland zertifiziert ersten Cateringbetrieb. » | E-Blog der fvw. » | Map-based Business Promotion. » | Katzenbusch, Herten. » | ELENA: Die Kacke ist am Dampfen. » | BioFach und Vivaness 2010: Der Bio-Markt auf dem W... » | Blog trifft Gastro 2010. » | Biofach 2010: Bloggertreffen. » | VKD-Koch wird Trainer bei den AmericaSkills 2010 i... » | Pressemeldungen optimieren. »


Samstag, Januar 16, 2010

Tourismscamp 2010 in Eichstaett: Get Together im Pacifico.

Am kommenden Freitag, 22. Januar 2010, startet das Tourismuscamp 2010 in Eichstätt informell um 20.00 Uhr mit einem Get Together im "Pacifico" von Peter Bendik, Markus Schmidramsl, Annette Wahler und Petra Bendik im alten Stadttheater von Eichstätt. Aus dem vormals italienischem Restaurant wurde nach zwei Jahren Leerstand und Umbau wurde im Design eine moderne Interpration klassischer Wirtshauskultur, die auf dunkles Holz setzt. Wie der name "Pacifico" andeutet, bietet die Speisekarte Gerichte und Weine der Länder rund um den Pazifik (Tapas, Fisch, Steaks, Burger, Weine aus Kalifornien, Chile und Neuseeland). Zentrale Punkte sind eine riesige Eichenholztheke und die offene Küche. Mehr darüber: "Aus 'Kavalier' wird 'Pacifico'", in: Donaukurier vom 27. Oktober 2009.

Für die wenigen Studen Schlaf bin ich wie in den letzten beiden Jahren im Braugasthof Trompete untergekommen, dem älteren Betrieb der Viererbande, die auch das "Pacifico" betreiben. Heuer wünsche ich mir, daß dort auch der Bock der Brauerei Hofmühl ausgeschenkt wird. In den letzen Jahren war es an sich ein Unding, daß ausgerechnet in der Leitgaststätte dieser Eichstätter Brauerei deren Bock nicht angeboten wird. Der "Hofmühl Alligator" ist ein dunkler Doppelbock von satter Bernsteinfarben mit einem Alkoholgehalt von 7,5% Vol.

Vielleicht gibt es auch oder alternativ wenistens noch aweng vom "Hofmühl Wintermärzen", intern auch als "Weihnachtsbier" bezeichnet.

Ansonsten freue ich mich schon auf zwei andere Biere der Brauerei Hofmühl, die ich zu den besten Bieren ihrer Sorten deutschlandweit zähle:
  • das "Hofmühl Hell" (vergleichbar gut mit dem "Augustiner Hell" und dem "Andechser Spezial Hell" und
  • das "Hofmühl Weissbier dunkel" (vergleichbar gut mit dem "Andechser Hefweweißber dunkel" und dem "Gutmann Hefeweißbier dunkel").

Labels:


Kommentare:
Danke für den vorbereitenden Eichstätter Bierführer! Freue mich schon aufs #tc10
Alexander
 
Kommentar veröffentlichen